Total verrückter Opernball geht in die nächste Runde

Total verrückter Opernball geht in die nächste Runde

Roden. Die Stimmungskanone wird am Samstag, 18. Februar, 20 Uhr, in Roden in der Kulturhalle gezündet: Der legendäre "Total verrückte Opernball" geht in seine nächste Runde, und zwar mit einem modernisierten Konzept

Roden. Die Stimmungskanone wird am Samstag, 18. Februar, 20 Uhr, in Roden in der Kulturhalle gezündet: Der legendäre "Total verrückte Opernball" geht in seine nächste Runde, und zwar mit einem modernisierten Konzept. Die beiden aus dem Radio bekannten DJs Thorsten Kremers und Oliver Vatter heizen nicht nur mit sessionalen Stimmungskrachern ein, sondern auch mit den Hits aus den angesagten Clubs, inklusive einer spektakulären Live-Gitarren-Show von Gitarrero Georg Maier. Schunkeln und lauthals Mitträllern ist bei den vielleicht weltbesten Doubles von "DJ Ötzi" (DJ Anton) und der bezaubernden "Antonia" (CK-Carmen) angesagt. Beide sehen nicht nur so aus und klingen wie das Original, "sie zählen auch noch zur absoluten Stimmungs-Elite in Deutschland", verspricht Veranstalter Karo Blau Gold. Dazu reißt Timo Backes die Leute vom Hocker mit Ballermann-Knaller-Hits. Nachdem er das Seefest 2011 am Bostalsee fest im Griff hatte, zündet er jetzt die Party-Rakete beim Opernball. redKarten für 13 Euro bei Drogerie Herresthal, Roden, Ticket Regional und Karo Blau Gold.

karo-blau-gold.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung