1. Saarland

Toller Abschluss einer überragenden Saison

Toller Abschluss einer überragenden Saison

Die Zweitliga-Ringer des ASV Hüttigweiler konnte auch der KSV Hohenlimburg nicht stoppen. Acht Einzelsiege standen am vergangenen Samstagabend für den ASV zu Buche, das bedeutete einen deutlichen 25:9-Erfolg.

Vor 100 Zuschauern siegte die Staffel von Christoph Gall und Jürgen Weiskircher exakt mit demselben Ergebnis wie in der Vorrunde.

Dabei lief es im Hagener Stadtteil von Beginn an nach Plan für den ASV. Im Eröffnungskampf setzte sich Christian Vasile Vaginiuc mit 8:6 gegen den starken Vladimir Tumparov durch. In der Vorrunde hatte Vaginiuc noch deutlich verloren. Der Schwergewichtler Aleksandr Chukhrai schulterte Andre Zuhr bereits nach knapp zwei Minuten.

Als Valentin Kolev gegen Kevin Schoska nach spannendem Kampf mit 10:7 gewann und Kim Werkle gegen Christian Zuhr mit 3:0 siegte, standen die Zeichen für den ASV ganz auf Sieg. Lukas Wagner zeigte vor der Pause einen beherzten Kampf gegen den Hohenlimburger Punktegaranten Sergej Skrypka. Seine 1:4-Niederlage fiel zu hoch aus, denn Wagner kämpfte auf Augenhöhe.

Nach der Halbzeitpause setzten Nedelcho Nedelchev mit 9:3 gegen Schaman Kasumov, Danny Hippchen mit 7:0 gegen Juri Baron und Till Bialek mit 12:0 gegen Alpay Kulakac die Hüttigweiler Siegesserie fort. Jan Bialek blieb gegen Rame Khalil chancenlos und unterlag mit 1:12. Im letzten Kampf der Saison zeigte Mathias Schwarz noch einmal sein ganzes Können und punktete Nils Hausegger mit 11:0 aus.

Eine Niederlage gegen die Meisterstaffel des KSV Witten, ein Unentschieden gegen den Zweiten KV Riegelsberg und fünf Siege in Folge spülte den ASV Hüttigweiler noch auf den dritten Tabellenplatz der 2. Bundesliga Mitte vor. "Ein toller Abschluss", kommentierte ASV-Trainer Christoph Gall und bescheinigte seinen Jungs eine überragende Saison.