1. Saarland

Titelflut für Marpinger Läufer

Titelflut für Marpinger Läufer

Merzig. In 3.13:05 Stunden rannte Sabine Busch als erste Frau am Sonntag über die Ziellinie des 14. Saarschleife-Marathons in Merzig, konnte sich aber dennoch nicht mit dem Titel der Saarlandmeisterin schmücken

Merzig. In 3.13:05 Stunden rannte Sabine Busch als erste Frau am Sonntag über die Ziellinie des 14. Saarschleife-Marathons in Merzig, konnte sich aber dennoch nicht mit dem Titel der Saarlandmeisterin schmücken. Denn die 40-Jährige hat derzeit keinen Starterpass bei einem Verein des Saarländischen Leichtathletik Bundes, war deshalb bei der Meisterschaft nicht startberechtigt und siegte "nur" in der offenen Klasse. So war der Weg zum Titel frei für die zehn Jahre ältere Heike Angel von den Lauftreff-Freunden (LTF) Marpingen, die sechs Wochen zuvor ihren ersten 24-Stunden-Lauf absolviert hat und sich nicht hätte träumen lassen, mit einer unspektakulären Zeit von 3.42:04 Stunden eine Landesmeisterschaft zu gewinnen. Ihre Bestmarke steht bei 3.05 Stunden.Mit 135 Teilnehmern, davon nur 36 Teilnehmer in der Meisterschaftswertung, war der Marathon in diesem Jahr dünn besetzt; im Vorjahr waren 183 Starter ins Ziel gekommen. Da die Marpinger der Meisterschaft die Treue halten, wurden sie mit einer Titelflut belohnt. Der 100-Kilometer-Spezialist und Vorjahres-Dritte Jörg Hooß siegte in 2.51:38 Stunden vor Vereinskamerad Markus Wagner (2.52:49) und Rudi Krämer von der LSG Schmelz-Hüttersdorf (2.55:38). Bei der Halbmarathon-Marke in Saarhausen hatte Altmeister Krämer (Jahrgang 1957, Sieger der Klasse M50) gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Patrick Leidinger (der später ausstieg) noch deutlich geführt. Hooß konnte sich aber an die Fersen eines ihn überholenden Läufers aus dem Staffel-Wettbewerb heften und vorpreschen: "Der hat mich zum Sieg gezogen", freute sich Hooß.

Bei den Frauen kamen nach Heike Angel die Marpingerin Daniela Frank (3.51:10) und Anja Gries (3.54:47) von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal aufs Treppchen. Den Mannschaftstitel holten Angel und Frank mit Viola Stras (3.55:05) nach Marpingen. Bei den Männern siegten Hooß und Wagner mit Gernot Helferich (3.01:14). Ein besonders hoch einzuschätzender Seniorentitel ging an Jakob Lang (LTF Köllertal), der bei den über 70-Jährigen in 3.58:31 Stunden siegte.

Den Halbmarathon beendeten in diesem Jahr 187 Frauen und 567 Männer. Auch hier waren die Zeiten nicht Aufsehen erregend. Schnellste war Vorjahressiegerin Heike Brücker-Boghossian (Saar 05) in 1.32:58 Stunden vor Anja Strohe (LC Rehlingen) in 1.38:10 Stunden. Bei den Männern siegte der Franzose Cyril Mulot in 1.16:28 knapp vor dem Luxemburger Shed Meis und dem Zweibrücker Michael Busse - eine Konstellation, die den Anspruch des Landschaftslaufes symbolisiert, den Fremdenverkehr in der Region zu beflügeln. Die Organisation durch den Veranstalter Tri-Sport Saar-Hochwald wurde auch durchweg gelobt. Hunderte genossen nach dem Zieleinlauf das Beisammensein vor der Merziger Stadthalle. "Der Staffelläufer hat mich zum Sieg gezogen."

Jörg Hooß, LTF Marpingen