Tischtennis: Der TTC Lautzkirchen steigt aus der Saarlandliga ab

Tischtennis: Der TTC Lautzkirchen steigt aus der Saarlandliga ab

Rohrbach/Lautzkirchen. Die beiden besten Tischtennismannschaften im Kreis haben in der Saarlandliga die Saison beendet. Die Frauen der TTG Rohrbach-St. Ingbert verteidigten zum Abschluss durch das souveräne 8:3 beim Tabellennachbarn TTC Schwarzenholz mit 25:15 Punkten Rang vier

Rohrbach/Lautzkirchen. Die beiden besten Tischtennismannschaften im Kreis haben in der Saarlandliga die Saison beendet. Die Frauen der TTG Rohrbach-St. Ingbert verteidigten zum Abschluss durch das souveräne 8:3 beim Tabellennachbarn TTC Schwarzenholz mit 25:15 Punkten Rang vier. Nach der 4:8-Niederlage in der Vorrunde stellte die TTG dieses Mal bereits in den Eröffnungsdoppeln die Weichen auf Sieg. So brachten Gabriele Heckmann/Renate Schiestel-Eder und Jessica Schmitt/Petra Wefers die Gäste mit 2:0 in Führung. In den Einzeln machten dann Schiestel-Eder (3), Heckmann (2) und Wefers den Sack zu. "Wir haben eine gute Runde gespielt", freute sich Rohrbachs erfahrene Spielerin Erika Bertram.Die Männer des TTC Lautzkirchen unterlagen in ihrem letzten Saisonspiel bei der DJK Saarlouis-Roden mit 3:9. Die DJK mobilisierte im Kampf um den Klassenverbleib noch einmal ihre letzten Kräfte, muss aber nach dem 9:4-Sieg des direkten Konkurrenten TTC Altenwald gegen die TTG Reisbach/Nalbach dennoch die Saarlandliga verlassen. Nach den Eröffnungsdoppeln lag Lautzkirchen nach den Siegen von Jörg Krauss/Kai Werner und Steffen Welsch/Patrik Stilgenbauer noch mit 2:1 in Führung. Im Einzel kam dann aber nur noch ein weiterer Erfolg von Krauss hinzu. "Mit 22:18 Zählern haben wir Platz sechs belegt. Trotz der abschließenden Niederlage war es für uns insgesamt eine tolle Saison. Schließlich hatte uns vor der Runde mit Matthias Wagner, der zum ATSV Saarbrücken wechselte, ein wichtiger Spieler verlassen", erklärte TTC-Pressesprecher Rolf Waltemathe. sho

Mehr von Saarbrücker Zeitung