1. Saarland

Tipps für Rocco del Schlacko auf dem Sauwasen

Festival am Sauwasen : Die wichtigsten Tipps für Rocco-Neulinge

Am Donnerstag startet das Festival. Die SZ erklärt, wo die besten Plätze sind und was bei Unwetter zu tun ist.

Das „Rocco del Schlacko“ feiert vom 9. bis 11. August seinen 20. Geburtstag. Kurz vor dem Festivalstart geben wir Neulingen noch ein paar Tipps zum Zelten und zur Veranstaltung am Sauwasen.

Wie komme ich am besten hin?

Um zum Gelände zu gelangen, sollten Autofahrer in ihr Navigationsgerät die Adresse „Am Frauenwald, 66793 Saarwellingen“ eingeben. Nach der Abfahrt von der A8 dann der Beschilderung zum Festival folgen. Der dazugehörige Parkplatz ist ebenfalls ausgeschildert. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln können die Gäste zum Gelände gelangen. Dazu müssen sie in die Saarbahn steigen und zur Haltestelle Walpershofen/Etzenhofen fahren. Von dort fährt ein Bus-
Shuttle zum Gelände und nachts auch wieder zurück.

Welcher Campingplatz ist für mich der beste?

Wer auf dem Rocco campt, sollte sich überlegen, auf welchem Zeltplatz er die Unterkunft errichten will. Es gibt nämlich das normale Camping und das „Green Camping“. Auf dem normalen Campingplatz wird auch nach der letzten Live-Band nachts gefeiert. Wer es dagegen ruhiger mag, kann sein Zelt auf dem „Green Camping“-Platz aufschlagen. In diesem Bereich verpflichten sich die Festivalgänger, zu später Stunde keine laute Musik mehr zu hören. Auch soll dort vermehrt auf die Sauberkeit des Geländes geachtet werden. Eine gesonderte Anmeldung auf der Internetseite ist nötig. Wegen ausgetrockneter Wiesen bittet die Polizei die Camper, Zigarettenstummel richtig zu entsorgen und nicht achtlos auf das Feld werfen.

Wo ist der beste Platz für mein Zelt?

Die erfahrene Rocco-Camperin Carolin Hoffmann rät, einen möglichst kurzen Weg vom Auto auf dem Parkplatz zum Campingplatz zu wählen. Häufig müssen Camper viel schweres Gepäck mit sich herumschleppen. Dazu gehören Zelte, Pavillons und auch Proviant. Außerdem empfiehlt sie, die Zelte nicht allzu nah an den öffentlichen Toiletten zu platzieren und auf die Neigung des Geländes sowie den Sonnenverlauf zu achten.

Wie werde ich satt?

Wer auf dem Campingplatz schläft, hat einige Optionen, sich zu versorgen. Getränke in Fässern, Dosen oder auch in Tetrapacks dürfen auf den Campingplatz mitgebracht werden. Zum Kochen oder Grillen sind beispielsweise Einweg- und Holzkohlegrills sowie Campingkocher erlaubt. Ein offenes Feuer ist verboten. Dasselbe gilt für Glas. Zu den Klassikern des Campingessens zählen Fertigprodukte wie Suppen oder Dosenravioli. Auch auf dem Konzertgelände gibt es die Möglichkeit, den Hunger zu stillen. Das Rocco bietet eine große Auswahl. Für Vegetarier und Veganer sei ebenfalls gesorgt, sagt Thilo Ziegler, der Chef-Organisator des Roccos.

Wo postiere ich mich am besten vor der Bühne?

Wer bei den Auftritten der Bands möglichst weit vorne stehen möchte, sollte sich frühzeitig am Eingang zum Konzertgelände aufhalten. Wird das Tor geöffnet, stürmen die Rocco-Gänger das Gelände und viele rennen direkt vor die Bühne. „Die erste Reihe ist normalerweise dauerhaft besetzt, aber dahinter wechselt es immer durch, da die Acts sehr verschieden sind. Wo man am besten steht, muss jeder für sich selbst abwägen“, sagt Carolin Hoffmann. Vorne kann es schnell eng werden. Doch um gut zu sehen, muss man nicht zwingend in der ersten Reihe stehen: „Von den Seiten sieht man auch recht gut.“ Gehörschutz gibt es an allen Getränkeständen.

Und wenn es mal ein Unwetter gibt?

Bei einem Festival ist das Wetter nicht immer ideal. „Bei Gewitter, Blitz und Hagel sind Zelte nicht der sicherste Ort“, sagt Dirk Schmidt, Landesbereitschaftsleiter des Deutschen Roten Kreuzes. Bei einem Sturm können sie zum Beispiel wegfliegen. Daher empfiehlt Schmidt, in solchen Fällen Autos aufzusuchen.

Wo gibt’s weitere Informationen?

Einen weiteren Tipp hat auch Thilo Ziegler für die Festival-Gänger. Er verweist auf die App „Rocco del Schlacko Festival“, die für Android und iOS verfügbar ist. Dort gibt es unter anderem das Programm, Gesundheitstipps sowie einen Geländeplan. Ebenfalls informiert die App über die Dusch-Shuttles, die Camper in nahegelegene Freibäder bringen, um sich zu waschen. Aktivieren Nutzer die Push-Funktion der Anwendung, erhalten sie die neusten Informationen zur Witterung. Bleibt das Wetter so wie in den letzten Tagen, steht einem erfolgreichen Festival­ablauf aber nichts im Wege.

www.rocco-del-schlacko.de