1. Saarland

Tigerenten kommen aus Saarlouis

Tigerenten kommen aus Saarlouis

Saarlouis. Ein Erlebnis besonderer Art hatten die Schüler der Klassen 5c und 6c: Nach der Initiative von Eltern hat die Fünferklasse bei der Sendung "Tigerentenclub" teilnehmen dürfen. Die Schüler hatten dem Termin der zweitägigen Klassenfahrt nach Göppingen lange entgegengefiebert, die Klasse 6c begleitete sie

Saarlouis. Ein Erlebnis besonderer Art hatten die Schüler der Klassen 5c und 6c: Nach der Initiative von Eltern hat die Fünferklasse bei der Sendung "Tigerentenclub" teilnehmen dürfen. Die Schüler hatten dem Termin der zweitägigen Klassenfahrt nach Göppingen lange entgegengefiebert, die Klasse 6c begleitete sie.Video-VorstellungViele Vorbereitungen musste der Klassenlehrer der 5c, Christoph Hort, im Vorfeld treffen. Organisatorisches musste erledigt werden; die Schüler sollten sich und ihre Schule in einem Video vorstellen, also mussten auch ein Schlachtruf und Präsentationsszenen eingeübt werden. Als Spielkinder wurden Leon Bethscheider, Ellen Burlefinger, Halef Ciftci, Nina Jahnel und Hannah Reuten ausgewählt. Reinhard Rings, Leiter der Video-AG, führte bei den Videoaufnahmen die Kamera mit sicherer Hand. Endlich ging's los. Das Auto-Technik-Museum in Sinsheim war erste Station, bevor die Schüler in der Jugendherberge Göppingen Quartier bezogen, wo man für eine Nacht blieb. Am zweiten Tag waren alle sehr früh wieder auf den Beinen. Die Spielkinder mussten bereits am frühen Morgen ins Studio des Tigerentenclubs, um Vorbereitungen für die Aufzeichnung der Sendung am Nachmittag zu treffen. Im Studio trafen sie auch den stellvertretenden Schulleiter Bernd Bauer, an den die Lehrerfragen gerichtet wurden. Die beiden Klassen besuchten am Morgen das Modell-Eisenbahnmuseum in Göppingen. Am Nachmittag war es endlich so weit. Spielkonkurrent waren Schüler eines Gymnasiums aus Mössingen. Thema der Sendung war "Zirkus". Zirkus Roncalli war zu Gast und feierte sein 30-jähriges Bestehen. Die Saarlouiser Spielkinder waren die Tigerenten. Die Moderatoren Katharina und Malte führten durch die Sendung. Die Schüler erlebten hautnah, wie Fernsehen gemacht wird, welche Aufgaben Moderatoren, Kameraleute und Regieassistenten haben.Im Mai zu sehen Wie sich die drei Mädchen, die beiden Jungen und Schulleiter Bauer gegen die Konkurrenz geschlagen haben, wird im Mai im Fernsehen zu sehen sein. Alexandra Berkenbrink (5c) sagte abschließend: "Es war schön, mal in einem Fernsehstudio gewesen zu sein und zu sehen, wie das alles abläuft." Und Hannah Reuten betont, dass "wir so gut als Klassengemeinschaft zusammengearbeitet haben". Klassenlehrer Hort ist besonders stolz auf seine Klasse und beurteilt das Projekt folgendermaßen: "Es war eine tolle Erfahrung, mal hinter die Kulissen beim Fernsehen schauen zu können." redGesendet wird der Tigerentenclub am Samstag, 10. Mai, um 6.35 Uhr in der ARD und um 15 Uhr im Kika. Eine Wiederholung läuft am Sonntag, 11. Mai, um 8.35 Uhr in der ARD.