1. Saarland

Tierschutzstiftung verleiht Plakette

Tierschutzstiftung verleiht Plakette

Für besonders artgerechte Tierhaltung sind drei saarländische Landwirtschaftsbetriebe jetzt mit der Heinz-Merkel-Plakette der Tierschutzstiftung Saar ausgezeichnet worden. Es sind der Ziegenhof Nimmesgern in Riegelsberg von Herbert Nimmesgern, der Geflügelzüchter Martin Zenner aus Heusweiler-Obersalbach und der Wendelinushof aus St.

Wendel.

Die Stiftungsratsvorsitzende der Tierschutzstiftung Saar, Gisela Kolb, bezeichnete die Preisträger als Landwirte, "die zeigen, dass es auch anders geht". Gerade die praktizierte Massentierhaltung und der hohe Fleischkonsum würden mit großen Qualen für die Nutztiere erkauft. Die SPD-Landtagsabgeordnete stellte jedoch heraus, dass es jedem Menschen selbst überlassen sei, tierische Produkte wie Fleisch oder Leder zu nutzen. Der Vorsitzende der Tierschutzstiftung Saar, Werner Kirsch, sagte bei der Preisverleihung am Freitag, dem Welttierschutztag, es solle ein Zeichen gesetzt werden, "dass man mit der Massentierhaltung die Tiere nicht so quälen darf".

Heinz Merkel, der Namensgeber des Tierschutzpreises, hatte sich bis zu seinem Tod im Jahr 2010 um den Schutz von Tieren im Saarland verdient gemacht. Merkel war im Jahr 2001 zum ersten Vorsitzenden der damals neugegründeten Tierschutzstiftung Saar gewählt worden. Die nach ihm benannte Plakette wurde anlässlich seines 80. Geburtstags ins Leben gerufen und wird alle zwei Jahre für besonderes Engagement im Tierschutz verliehen.

tierschutzstiftung.de