Tierschützer bändigt aggressiven Raben in der Innenstadt Saarlouis

Tierschützer bändigt aggressiven Raben in der Innenstadt Saarlouis

Das klingt ein wenig wie bei Hitchcock: Ein aggressiver Vogel attackiert Passanten. So geschehen vor Kurzem in der Saarlouiser Weißkreuzstraße.

Die kleine Rabenkrähe wird in Nalbach aufgepäppelt. Foto: Zach. Foto: Zach

Günther Zach von der Nalbacher Vogelauffangstation wurde vom Ordnungsamt Saarlouis um Hilfe gebeten. Ein aggressiver Rabe würde im Stadtzentrum Menschen angreifen und verletzen. "Ich fuhr also hin und es dauerte keine zwei Minuten, da hat mich der Rabe schon zum ersten Mal attackiert. Fünf bis sechs Mal stürzte er sich mit großer Geschwindigkeit immer wieder auf meinen Kopf", erzählt der Tierschützer. Dann erwischt Zach den Raben per Fangnetz. "Er schrie wie am Spieß und innerhalb von wenigen Minuten war der Himmel über der Innenstadt schwarz von schreienden Raben", berichtet Zach weiter. Der Grund für das Gezeter war ein Nest auf einem der Bäume, das der Rabe wohl verteidigen wollte. Der Nalbacher holte die Feuerwehr zu Hilfe, um eventuell vorhandene Jungvögel zu bergen. Tatsächlich war ein circa drei bis vier Tage alter kleiner Rabe im Nest. "Der wird jetzt bei uns aufgepäppelt", sagt Zach. Der Altvogel wurde in entsprechender Entfernung freigelassen.

Der Tipp für diesen Artikel kam von Leser-Reporter Günther Zach aus Nalbach. Wenn Sie Interessantes zu erzählen haben, hinterlassen Sie eine Sprachnachricht unter Telefon (06 81) 5 95 98 00 oder senden eine E-Mail an leser-reporter@sol.de.