1. Saarland

THW Theley packt seit 50 Jahren mit an

THW Theley packt seit 50 Jahren mit an

Der THW-Ortsverband Theley feierte am Wochenende seinen 50. Geburtstag. Bei einem Festakt wurden vier Gründungsmitglieder geehrt, außerdem gab es für den Ortsbeauftragten ein THW-Ehrenzeichen in Silber.

Theley. Zum 50. Geburtstag lud der Ortsverband Theley des Technischen Hilfswerks (THW) rund 300 Gäste in die Sport- und Kulturhalle in Theley ein. Anlässlich des Jubiläums ehrte Albrecht Broemme, Präsident des THW, die Gründungsmitglieder Ewald Bard, Norbert Dewes, Werner Schirra und Josef Schütz für ihr fünfzigjähriges Engagement. Werner Vogt, THW-Landesbeauftragter für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland, zeichnete den THW-Ortsbeauftragten für Theley, Stefan Wilhelm, mit dem THW-Ehrenzeichen in Silber aus. Auf den Festakt folgt am 10. Juni ein Tag der offenen Tür.Die Jubilare Bard, Dewes, Schirra und Schütz sind nicht nur 50 Jahre dem THW treu geblieben, sondern auch Mitglieder im Gründungsteam des Ortsverbandes um den damaligen Landesbeauftragten, Oberingenieur Max Jüttner, und den damals amtierenden Bürgermeister Toni Lermen. Sie gründeten am 24. März 1962 den THW-Stützpunkt Theley. Schütz war der erste Ausbildungsleiter.

Für besondere Verdienste um das THW wurde Stefan Wilhelm mit dem THW-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Dies ist ein vom Bundesinnenminister gestifteter Orden. Wilhelm, der im Gründungsjahr des Ortsverbandes geboren ist, hat verschiedene Auslandseinsätzen begleitet und ist seit acht Jahren Ortsbeauftragter.

Festredner Georg Jungmann, Staatssekretär für Inneres, Kultur und Europa, betonte als Vertreter der Schirmherrin Annegret Kramp-Karrenbauer, dass die Mitglieder des Ortsverbandes Theley, die sich durch weltweites Engagement und Professionalität auszeichneten, humanitäre Botschafter der Bundesrepublik Deutschland seien. Ferner wünschte er allen Helfern, dass sie jederzeit gesund aus ihren Einsätzen zurückkommen. Dass der Ortsverband Theley ein wichtiges, unverzichtbares Glied in der Kette des Katastrophenschutzes sei, hob Landrat Udo Recktenwald hervor. Der Ortsverband Theley zeichnet sich unter anderem durch die Einbindung in die High-Capacity-Pumping Komponente, die Hochwasserhilfe im Ausland leistet, und sein großes Engagement bei örtlichen Veranstaltungen aus. Durchhaltevermögen bewiesen die Helfer unter anderem, als ihre Unterkunft 1983 vollständig abbrannte. Durch Anpacken aller und mit Unterstützung von Politik und THW konnten sie 1987 eine neue Unterkunft beziehen. Dass das Engagement seither nicht nachgelassen hat, zeige das abwechslungsreiche Programm. So hatten die Ehrenamtler zum Beispiel verschiedene Einsatzstellen aufgebaut, diverse Infowände platziert und die Bilder von Grundschülern zum Malwettbewerb mit dem Thema THW ausgestellt. Die Bilder werden am Tag der offenen Tür prämiert.