Tholeyer Dächer unter Strom

Tholey. Die Gemeinde Tholey hat auf insgesamt neun öffentlichen Gebäuden Solaranlagen installiert. Diese gewinnen aus Sonnenlicht elektrischen Strom. Die Anlagen bedecken 1700 Quadratmeter an Dachfläche und erbringen 219,79 Kilowatt-Peak (kWp). Die Photovoltaik-Anlagen auf öffentlichen Gebäuden erzeugen pro Jahr etwa 209 000 Kilowattstunden Strom

 Auch der Dorfladen in Scheuern hat eine Solaranlage auf dem Dach. Foto: Gemeinde

Auch der Dorfladen in Scheuern hat eine Solaranlage auf dem Dach. Foto: Gemeinde

Tholey. Die Gemeinde Tholey hat auf insgesamt neun öffentlichen Gebäuden Solaranlagen installiert. Diese gewinnen aus Sonnenlicht elektrischen Strom. Die Anlagen bedecken 1700 Quadratmeter an Dachfläche und erbringen 219,79 Kilowatt-Peak (kWp). Die Photovoltaik-Anlagen auf öffentlichen Gebäuden erzeugen pro Jahr etwa 209 000 Kilowattstunden Strom. Das rechneten Mitarbeiter der Kommunalen Dienste aus. Diese Leistung reicht aus, um 75 Zwei-Personen-Haushalte mit Elektrizität zu versorgen.

Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) unterstreicht einen weiteren Aspekt: "Wir leisten damit einen Beitrag zur ökologischen Energieversorgung, indem pro Jahr gut 110 Tonnen Kohlendioxid gespart werden." Der wachsende Kohlenstoffdioxidgehalt der Luft wird für den Klimawandel mitverantwortlich gemacht. 820 000 Euro habe die Gemeinde investiert. Für den Strom zahlten die Energieversorger, so dass sich laut Bürgermeister die Ausgaben in elf bis 15 Jahren bezahlt mache.

Im Dezember 2008 hatte die Gesellschaft Kommunale Dienste Tholey GmbH (KDT) auf der Grundschule in Hasborn-Dautweiler und dem Theleyer Feuerwehrgerätehaus die ersten beiden Photovoltaik-Anlagen in Betrieb genommen. Diesen sind mittlerweile weitere Anlagen gefolgt.

So wurden auch das Dorfgemeinschaftshaus in Überroth-Niederhofen, die Turnhalle in Hasborn-Dautweiler, die frühere Grundschule und der Dorfladen in Scheuern, das Tholeyer Feuerwehrgerätehaus sowie in Sotzweiler die Kindertageseinrichtung und die Heldenrechhalle mit Solar ausgestattet.

Wie Schmidt erklärte, ist die KDT eine Gesellschaft der Gemeinde und Energis, die unter anderem dafür zuständig ist, Baugebiete zu erschließen. Mit dem Betrieb der Photovoltaik-Anlagen habe die KDT ein neues Geschäftsfeld.

Stichwort

Kilowatt-Peak (kWp): Diese Messgröße bezeichnet die maximale elektrische Leistung, die eine solche Photovoltaik-Anlage erbringen kann. Das "p" steht für das englische Wort peak und bedeutet Spitze, kW steht für Kilowatt. Das entspricht 1000 Watt. Watt ist die Einheit, in der die elektrische Leistung gemessen wird. vf