Theresa und Jana beste Vorleserinnen

Theresa und Jana beste Vorleserinnen

Merzig. Die besten jungen Vorleser im Landkreis Merzig-Wadern sind Theresa Wagner vom Hochwaldgymnasium in Wadern und Jana Koch von der Eichenlaubschule in Weiskirchen. Dies entschied sich letzte Woche im Schloss Fellenberg in Merzig beim Regionalentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels

Merzig. Die besten jungen Vorleser im Landkreis Merzig-Wadern sind Theresa Wagner vom Hochwaldgymnasium in Wadern und Jana Koch von der Eichenlaubschule in Weiskirchen. Dies entschied sich letzte Woche im Schloss Fellenberg in Merzig beim Regionalentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels.Insgesamt nahmen neun lesebegeisterte Mädchen und Jungen der sechsten Klassen aus dem Kreis Merzig-Wadern am Vorlesewettbewerb teil. Im vergangenen Herbst wurden sie als beste Vorleser in schulinternen Vorrunden gekürt. Im Regionalwettbewerb auf Kreisebene konnten die Schüler ihre Lesekompetenz in der Gruppe der Gymnasien und Gesamtschulen sowie in der Gruppe der Erweiterten Realschulen beweisen.

Eine tolle Leistung

"Verlierer gibt es heute eigentlich keine, denn ihr habt euch alle getraut, vor einem großen Publikum ein selbst ausgewähltes Buch vorzustellen und daraus einen Text vorzutragen. Das ist eine tolle Leistung", erklärte Udo Riplinger vom Jugendbüro in Losheim bei der Siegerehrung. Jeder Teilnehmer las zunächst drei Minuten lang einen Wunschtext vor, den er vorbereitet hatte. Als nicht vorbereiteten "Überraschungstext" trugen die Schüler danach jeweils einen anderen Ausschnitt aus dem Buch "Der Schatz der weißen Falken" von Ilona Einwohlt vor. Anschließend wurde die Lesekompetenz der Teilnehmer von einer dreiköpfigen Jury bewertet, bestehend aus Rosemarie Conrad und Jacqueline Schiffmann von den Buchhandlungen Rote Zora und Bock & Seip in Merzig, sowie Rita Lillig von der Katholischen Bücherei in Losheim.

Landesentscheid im Mai

Theresa Wagner ging als beste Vorleserin in der Gruppe der Gesamtschulen und Gymnasien aus dem Wettbewerb hervor. Sie las unter anderem einen spannenden Ausschnitt aus dem Buch "Gezeichnet" von P.C. Cast und Kristin Cast vor. Jana Koch gewann den Vorlesewettbewerb in der Gruppe der Erweiterten Realschulen. Sie überzeugte mit einem Beitrag aus Cornelia Funkes Buch "Die wilden Hühner und die Liebe". Die Siegerinnen qualifizierten sich für den Landesentscheid, der voraussichtlich im Mai in Saarbrücken stattfindet. Mit etwas Glück nehmen sie auch am Bundesfinale in Frankfurt teil.

Der bundesweite Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Anliegen des Wettbewerbs ist es, "öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch herzustellen, Leselust zu wecken und Lesekompetenz zu stärken".

Auf einen Blick

Alle Teilnehmer aus dem Landkreis Merzig-Wadern:

Nico Dickmann (Graf-Anton-Schule Wadern), Chantal Gauer (Peter-Dewes-Gesamtschule Losheim), Johanna Hein (Gymnasium am Stefansberg Merzig), Robin Junker (Friedrich-Bernhard-Karcher-Schule Beckingen), Jana Koch (Eichenlaubschule Weiskirchen), Anna-Maria Kral (Christian-Kretzschmar-Schule Merzig), Meike Lenhof (Peter-Wust-Gymnasium Merzig), Hannah Scholtes (Gesamtschule Orscholz), Theresa Wagner (Hochwaldgymnasium Wadern). ian

Mehr von Saarbrücker Zeitung