Theeltalschule stellt die sanfte Alternative zu G8 vor

Theeltalschule stellt die sanfte Alternative zu G8 vor

Lebach. Zum "Tag der offenen Tür" am Samstag, 5. Februar ab 8.30 Uhr laden die Schulleitung und das Kollegium der Theeltalschule alle Eltern zusammen mit ihren Kindern, die jetzt die 4. Klasse einer Grundschule besuchen, ein. Für interessierte Eltern und zukünftige Schüler besteht die Möglichkeit, am Unterricht teilzunehmen (2. bis 4. Stunde, 8.30 Uhr bis 11.20 Uhr)

Lebach. Zum "Tag der offenen Tür" am Samstag, 5. Februar ab 8.30 Uhr laden die Schulleitung und das Kollegium der Theeltalschule alle Eltern zusammen mit ihren Kindern, die jetzt die 4. Klasse einer Grundschule besuchen, ein. Für interessierte Eltern und zukünftige Schüler besteht die Möglichkeit, am Unterricht teilzunehmen (2. bis 4. Stunde, 8.30 Uhr bis 11.20 Uhr).

Etappenziel Mittlere Reife

Die Schulleiterin Inge Röckelein wird um neun Uhr und um zehn Uhr die Bildungsgänge der ERS und das spezielle Schulprofil der Theeltalschule vorstellen. Seit vergangenem Schuljahr gibt es an der Theeltalschule die sogenannte Fitnessklasse als Ganztagsklasse. Daneben besteht nach wie vor die Möglichkeit, die Freiwillige Ganztagsschule zu besuchen.

Die Kooperation, die die ERS Lebach mit dem Oberstufengymnasium (am BBZ) und dem Johannes Kepler Gymnasium unterhält, ermöglicht es den Schülern, am Schulort Lebach das Abitur zu erwerben. Das ist die sanfte Alternative zu G8, da erst einmal das "Etappenziel Mittlerer Bildungsabschluss" gesichert und danach in bequemen drei Jahren das Abitur erworben werden kann, auch von den Realschulabsolventen, die nur eine Fremdsprache belegt haben. red/ab

Mehr von Saarbrücker Zeitung