Theater Chawwerusch spielt im Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

Bliesbruck-Reinheim · Im goldenen Jubiläumsjahr des Élysée-Vertrags zur deutsch-französischen Freundschaft laden das „Chawwerusch-Theater“ und der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim dazu ein, auf die wechselvolle Geschichte beider Länder zu blicken. „Eine Nacht im August – Eine deutsch-französische Liaison“ heißt ein Theaterstück von Danilo Fioriti und seinem Ensemble, das am Samstag, 13.

Juli, ab 20 Uhr im Kulturpark aufgeführt wird.

In dem Sommerstück von Chawwerusch befinden sich zwei junge Menschen aus Frankreich und Deutschland an dem verschlafenen Grenzübergang St. Germanshof in der Nähe von Wissembourg. Sie sind dabei, als die deutschen und französischen Zöllner mit einem Trick überwältigt werden und der Schlagbaum niedergerissen wird. Im Niemandsland schlagen sie ihre Zelte auf. Im Gepäck haben sie die Erinnerungen an vergangene leidvolle Zeiten, aber auch die Visionen eines vereinten Europas.

Das Chawwerusch-Theater möchte mit dem Stück in der Kulisse des deutsch-französischen Archäologieparks Erinnerungen und Visionen lebendig werden lassen. Der Traum von Europa soll sichtbar, greifbar und erlebbar werden. Es wird gespielt, getanzt, gesungen und tief in die Zauberkiste der theatralen Ausdrucksmittel gegriffen.

Karten zum Preis von zehn Euro (ermäßigt acht) können vorbestellt werden unter Telefon (0 68 43) 90 02 11.

chawwerusch.de

europaeischer-kulturpark.de