1. Saarland

Testlauf für Pfarrei Homburg 1 beginnt

Testlauf für Pfarrei Homburg 1 beginnt

Homburg. Die Pfarrei Homburg 1 gehört als einzige im Saarpfalz-Kreis zu den drei Pfarreien, die als so genannte Projektpfarrei des Bistums Speyer das Konzept "Gemeindepastoral 2015" in den kommenden vier Jahren testen werden. Das heißt, nach den Pfarrgemeinde- und Verwaltungsratswahlen im kommenden November wird die Pfarrei - zu Homburg 1 gehören St

Homburg. Die Pfarrei Homburg 1 gehört als einzige im Saarpfalz-Kreis zu den drei Pfarreien, die als so genannte Projektpfarrei des Bistums Speyer das Konzept "Gemeindepastoral 2015" in den kommenden vier Jahren testen werden. Das heißt, nach den Pfarrgemeinde- und Verwaltungsratswahlen im kommenden November wird die Pfarrei - zu Homburg 1 gehören St. Andreas in Erbach, Maria vom Frieden (mit Beeden) in Erbach sowie Jägersburg - das neue Seelsorgekonzept in der Praxis erproben und dadurch Erfahrungen für die weitere Konzeption des Prozesses sammeln.Thomas Kiefer, Leiter der Abteilung Gemeindeseelsorge im Bischöflichern Ordinariat in Speyer, teilte weiter mit, man habe die Pfarrei ausgesucht, weil dort die personellen Voraussetzungen , aber auch die Zusammenarbeit der bisherigen Gemeinden "stimmig für die Projektphase seien". Die Testphase beginnt in wenigen Wochen mit einem Treffen der Pastoralteams der Modellpfarrein, zu denen außer Homburg 1 noch Queidersbach und Germersheim gehören, der Vorsitzenden der Gremien, der Pfarrsekretärinnen und der Geschäftsführer der jeweiligen Pfarrverbände zu einer gemeinsamen Vorbereitungsveranstaltung.

Die Projektpfarrei Homburg 1 wird in der Testphase intensiv begleitet durch die Gemeindeberatung des Bistums. Überall sollen Teams mit mindestens drei oder vier Seelsorgern entstehen. Finanziell bleiben die Test-Pfarreien mit den anderen gleichgestellt. Die Tester sollen Erfahrungen mit dem Konzept an Speyer zurückgeben. rs