Tennisclub bleibt bestehen – als Hobbyclub

Namborn · Der Tennisclub Namborn (TCN) bleibt weiterhin bestehen – mit gravierenden Einschneidungen. Das ist das Ergebnis einer außerordentlichen Mitgliederversammlung.

Diese war notwendig geworden, weil in der ordentlichen Versammlung im Frühjahr kein neuer Vorsitzender gefunden werden konnte (wir berichteten). Deswegen und wegen struktureller Probleme stand der Verein vor dem Aus. Nun erklärte sich der kommissarisch im Amt befindliche Herbert Biernatzki bereit, den Verein fortzuführen. Folgendem Fortführungsmodell des Vorsitzenden wurde einstimmig zugestimmt: Die acht Aktiven unter den rund 50 Mitgliedern des Vereins spielten zuletzt ohnehin in Spielgemeinschaften und können sich jetzt aktiven Nachbarvereinen anschließen. Das vereinseigene Clubhaus-Gebäude auf dem von der Gemeinde Namborn angepachteten Gelände soll am Jahresende der Gemeinde zur weiteren Verfügung übergeben werden. Auch das Gelände mit den maroden Tennisplätzen eins und zwei wird der Gemeinde zurückgegeben. Die neueren Plätze drei und vier sollen erhalten bleiben für zukünftig interessierte Tennisspieler.

Der bisherige Beitragseinzug wird eingestellt. Herbert Biernatzki: "Alle jetzigen und neue Mitglieder können mit mindestens einem Euro monatlich weiterhin den Verein am Leben erhalten." Bisher zahlten aktive Mitglieder des Vereins monatlich sechs Euro und inaktive Mitglieder drei Euro. Nach diesem Mitgliedsbeschluss wird der TC Namborn aus dem Saarländischen Tennisbund STB ausscheiden und sich künftig als Hobbyclub verstehen. Die in vielen Tennisvereinen rückläufige Entwicklung hat den Tennisverein Namborn in den vergangenen Jahren hart getroffen. Die ehemals 250 Mitgliedern und über zehn gemeldete Mannschaften gehören längst der Vergangenheit an. Alle Werbungsaktionen mit kostenfreien Angeboten blieben ohne Erfolg.

Zum Thema:

Auf einen BlickDer neue Vorstand des TC Namborn: Vorsitzender Herbert Biernatzki, Stellvertreter: Jürgen Scheid, Kassenwartin: Marion Schmidt, Beisitzer: Sonja Schummer, Hans-Werner Becker, Jürgen Becker. Als Kassenprüfer wurden Günther Reinert und Albert Thinnes gewählt. se

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort