Tennis: Conrad und Konz siegen beim Schmelzer Prims-Cup

Tennis: Conrad und Konz siegen beim Schmelzer Prims-Cup

Schmelz. Knapp 100 junge Tennisspielerinnen und Tennisspieler aus dem Saarland und aus Rheinland-Pfalz kämpften in der Zeit vom 21. Juli bis zum 5. August um den 11. Prims-Cup des Tennisclubs Schmelz. Im Finale der Damen-Konkurrenz trafen dabei im Finale die topgesetzten Spielerinnen Nina Conrad (TC Merzig) und Malgorzata Bilska (TC Oberwerth Koblenz) aufeinander

Schmelz. Knapp 100 junge Tennisspielerinnen und Tennisspieler aus dem Saarland und aus Rheinland-Pfalz kämpften in der Zeit vom 21. Juli bis zum 5. August um den 11. Prims-Cup des Tennisclubs Schmelz. Im Finale der Damen-Konkurrenz trafen dabei im Finale die topgesetzten Spielerinnen Nina Conrad (TC Merzig) und Malgorzata Bilska (TC Oberwerth Koblenz) aufeinander. In einem hart umkämpften Endspiel vor zahlreichen Zuschauern gewann letztlich die Nalbacherin Conrad nach mehr als zwei Stunden Spielzeit verdient mit 7:5, 4:6 und 12:10 - und konnte sich damit zum zweiten Mal den Titel in Schmelz sichern. Das Spiel um den dritten Platz gewann am Sonntag Viktoria Töx (TC Riegelsberg) gegen Sabrina Seiwert (SSV Pachten) mit 0:6, 6:2 und 10:7.Hochkarätig besetzt war auch die Herrenkonkurrenz. Hier hatte zum Schluss Philip Konz vom TC Merzig knapp die Nase vorne. Er konnte sich als topgesetzter Spieler zum dritten Mal den begehrten Titel in Schmelz sichern. In einem technisch auf hohem Niveau stehenden Finale bezwang er Dominik Schmidt vom TC Völklingen-Heidstock mit 4:6, 7:6 und 10:4. Bemerkenswert war noch die kämpferische Leistung von Schmidt, der sich im Halbfinale eine Platzwunde am Kopf zugezogen hatte und dennoch ins Finale einzog. Der dritte Platz ging wegen Verletzung von Marco Lamberti (TC Merzig) kampflos an Sebastian Beck vom TC Völklingen-Heidstock. red