Teilstück der Talstraße erhält Flüsterasphalt

Teilstück der Talstraße erhält Flüsterasphalt

Alt-Saarbrücken. Die Stadt Saarbrücken repariert ab Donnerstag, 13. Oktober, das Teilstück der Talstraße in Alt-Saarbrücken von der Feldmannstraße bis zur Hardenbergstraße. Die Fahrbahn erhält eine neue lärmmindernde Asphaltschicht. Zudem arbeitet die Stadt an den Gehwegen und den Entwässerungsrinnen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Dezember und kosten rund 283 000 Euro

Alt-Saarbrücken. Die Stadt Saarbrücken repariert ab Donnerstag, 13. Oktober, das Teilstück der Talstraße in Alt-Saarbrücken von der Feldmannstraße bis zur Hardenbergstraße. Die Fahrbahn erhält eine neue lärmmindernde Asphaltschicht. Zudem arbeitet die Stadt an den Gehwegen und den Entwässerungsrinnen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Dezember und kosten rund 283 000 Euro. Während der Bauarbeiten wird ein Fahrstreifen gesperrt und eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Vorstadtstraße errichtet, teilt die Stadtpressestelle mit. Der Verkehr in Richtung Saargemünder Straße wird über die Hardenbergstraße und die Franz-Josef-Röder-Straße umgeleitet. Außerdem gibt es Einschränkungen beim Parken.Wegen der Bauarbeiten müssen auch Busse umgeleitet werden, teilt die Saarbahn GmbH mit. Die Busse der Linien 105 und 108 in Richtung St. Arnual fahren zunächst die Haltestelle Hansahaus/Ludwigskirche in der Stengelstraße (Richtung Wilhelm-Heinrich-Brücke) an. Weiter geht es über die Franz-Josef-Röder-Straße zur regulären Haltestelle Feldmannstraße (108 und 121) und über die Bismarckbrücke zur Haltestelle Paul-Marien-Straße (105). Die Linie 121 fährt vom Rathaus nach dem Kreisel Wilhelm-Heinrich-Brücke direkt in die Franz-Josef-Röder-Straße. Dort werden in Höhe der ehemaligen Haltestellen Alte Brücke, Landtag und Landgericht Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die Haltestelle Franz-Josef-Röder-Straße Richtung Feldmannstraße wird nach Bedarf angefahren. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung