1. Saarland

Tatort Saarbrücken 2022 - Traum-Einschaltquote für Tatort des SR aus dem Saarland in der ARD

Fernseh-Einschaltquoten vom Sonntag : Neuer Saar-Tatort ist mit großem Abstand der TV-Quotenkönig

Mit weitem Abstand haben am Sonntag die meisten Fernsehzuschauer den Tatort aus dem Saarland „Das Herz der Schlange“ eingeschaltet. Alle anderen Programme fielen weit hinter der ARD zurück, die den neuen Krimi aus Saarbrücken ausstrahlte. Hier die Zahlen der Marktforschung.

Sonntagabend ist Krimizeit: Der Tatort aus Saarbrücken kommt beileibe nicht nur bei Zuschauern aus dem Saarland an. Das beweisen die Einschaltquoten, die die AGF-Videoforschung am Montagmorgen, 24. Januar, veröffentlichte. Demnach war der neueste Teil aus der Erfolgsserie Tagessieger – und das mit weitem Abstand. Ein Millionenpublikum schaltete demzufolge bei „Das Herz der Schlange“ ein, wollten das Ermittlerduo Adam Türk (Daniel Sträßer/Foto) und Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) verfolgen, wie es seinen neuesten Fall löste.

Millionen TV-Zuschauer schalten das Erste ein

9,15 Millionen Menschen saßen vor dem TV-Gerät, als das Erste den vom Saarländischen Rundfunk (SR) produzierten Krimi am Sonntag ab 20.15 Uhr zur Hauptsendezeit ausstrahlte. Das entspricht einer Quote von 27,1 Prozent. Sie umfasst alle Zuschauer ab drei Jahren.

Die gleichzeitig im ZDF laufende Herz-Schmerz-Geschichte „Ein Sommer in der Bretagne“ kam auf 15,8 Prozent. Das entspricht 5,35 Millionen Zusehern. RTL errang mit „Das Klassentreffen der Dschungelstars“ gerade mal 6,1 Prozent. Nur zwei Millionen Menschen interessierten sich dafür.

Sport und Krimi in der ARD

Der dritte Fall des saarländischen Ermittlerteams dürfte mit dazu beigetragen haben, der ARD den Gesamttagessieg zu bescheren – neben der Übertragung der Handball-EM der Männer mit deutscher Beteiligung sowie zahlreicher Wintersport-Sendungen wie dem Biathlon-Weltcup. 18,5 Prozent aller Zuschauer schalteten am Sonntag den gesamten Tag über den Sender ein. Dahinter das ZDF mit 11,1 Prozent, RTL (7,1), Sat1 (4,2) und Vox (3,9).