1. Saarland

Talent im Dreierpack

Talent im Dreierpack

Limbach. Vor drei Jahren kamen die Drillinge Franziska, Katharina und Annalena Zott zum Leichtathletiktraining beim TV Limbach. Franziska und Katharina gleichen sich ungemein, während Annalena eineiig und von ihren beiden Schwestern gut zu unterscheiden ist

Limbach. Vor drei Jahren kamen die Drillinge Franziska, Katharina und Annalena Zott zum Leichtathletiktraining beim TV Limbach. Franziska und Katharina gleichen sich ungemein, während Annalena eineiig und von ihren beiden Schwestern gut zu unterscheiden ist. Die Drillinge sind 13 Jahre alt, wohnen in Limbach und besuchen im Kirkeler Gemeindeteil zusammen die siebte Klassenstufe der Erweiterten Realschule.Gleich vier Mal pro Woche sind die Geschwister auf der Leichtathletik-Anlage zu finden. Ihre große Leidenschaft gehört den Wurfdisziplinen, wobei das Trio aber vor allem im Hammerwurf seine Stärken hat. "Seit vergangenen April haben wir im Training einen vermehrten Zulauf an Kindern. Das hängt mit Sicherheit damit zusammen, dass sich damals Katharina auf die dritte Position im Hammerwurf in Deutschland vorgearbeitet hat. Das ist natürlich für unseren gesamten Verein eine klasse Geschichte", freut sich der Limbacher Leichtathletik-Trainer Thomas Turon.

Katharina Zott ist trotz der hervorragenden Weite von 40,48 Metern bescheiden geblieben und sieht sich als kleiner Teil der Limbacher Leichtathletik-Familie: "Wir haben hier eine tolle Gemeinschaft. Und es ist natürlich toll, zusammen mit meinen Schwestern ein gemeinsames Hobby zu haben. Natürlich gibt es auch mal Tage, wo man sich gegenseitig anzickt, aber es ist insgesamt schon klasse mit zwei gleichaltrigen Schwestern."

Während Katharina voll und ganz in der Leichtathletik aufgeht, übt Franziska mit dem Voltigieren noch ein weiteres sportliches Hobby aus. Im Hammerwurf liegt ihre derzeitige Bestweite bei 35 Metern. Auf fast 30 Meter bringt es auch Annalena, die es nicht bedauert, ihren beiden Schwestern nicht von Kopf bis Fuß zu ähneln: "Wenn wir alle drei gleich aussehen würden, würde es ja bestimmt immer wieder mit den Namen zu Verwechslungen kommen. Dieses Problem hab ich nicht", meint sie schmunzelnd.

Bei den vor Kurzem in Limbach ausgetragenen Wurf-Kreismeisterschaften sicherte sich Katharina vor Franziska und Annalena erwartungsgemäß den Titel. Dass die Siegerweite von Katharina Zott bei lediglich 37,90 Metern lag, hatte mit dem schweren Gerät zu tun. Normalerweise ist der Hammer in der Altersklasse W13 nur zwei Kilo schwer, aber Turon wollte seine Schützlinge schon einmal an das in der nächsten Wettkampfstufe geforderte Drei-Kilo-Gewicht gewöhnen. "Wir können mit der Veranstaltung sehr zufrieden sein. Schließlich stellten wir 15 Kreismeister", sagt Turon.

leichtathletik.tv-limbach.de

"Wir haben hier eine tolle Gemein-

schaft."

Wurftalent Katharina Zott über den TV Limbach