1. Saarland

Taizé-Gottesdienst brachte Licht in den St. Wendeler Advent

Taizé-Gottesdienst brachte Licht in den St. Wendeler Advent

St. Wendel. Inspiriert von der Bruderschaft von Taizé, der bekannten ökumenischen Ordensgemeinschaft in Frankreich, war ein meditativer Gottesdienst in der Missionshauskirche ausgerichtet an deren "Nacht der Lichter"

St. Wendel. Inspiriert von der Bruderschaft von Taizé, der bekannten ökumenischen Ordensgemeinschaft in Frankreich, war ein meditativer Gottesdienst in der Missionshauskirche ausgerichtet an deren "Nacht der Lichter". Der Altarraum der Missionshauskirche leuchtete in Gelb-, Orange- und Rottönen, den traditionellen Taizé-Farben, und von den Stufen des Altarraumes warfen die vielen Kerzen ihr warmes Licht in den zunächst nur spärlich beleuchteten Kirchenraum.In einer Lichterprozession brachten Schüler des Arnold-Janssen-Gymnasiums, festlich in weiße Kutten gekleidet, Licht zu den Besuchern, die es einander von Kerze zu Kerze weiterreichten. Die musikalische Gestaltung übernahm der Oberstufenchor der Schule mit Band unter der Leitung von Bernhard Alt. Sowohl instrumental als auch gesanglich äußerst intensiv und eindrucksvoll gestaltete die Gruppe die Gesänge der Brüder von Taizé in mehreren Sprachen. Daneben wurde der Gottesdienst durch Zeiten der Stille wie auch durch Gebete, die zwischen den einzelnen Liedern vorgetragen wurden, um weitere meditative Elemente und Impulse bereichert. Anschließend waren die Gottesdienstbesucher noch eingeladen, miteinander im Gespräch zu verweilen. red