SZ sucht Menschen, die es aus dem Kreis in die Ferne zog

SZ sucht Menschen, die es aus dem Kreis in die Ferne zog

Neunkirchen. Auf und davon? Aus dem Landkreis Neunkirchen in die große, weite Welt? Die Saarbrücker Zeitung ist auf der Suche nach "Auswanderern". Nach Menschen, die zwischen Eppelborn, Neunkirchen, Ottweiler und Spiesen-Elversberg aufgewachsen sind und heute irgendwo jenseits des Saarlands leben - zwischen Kiel oder München, New York oder Tokio

Neunkirchen. Auf und davon? Aus dem Landkreis Neunkirchen in die große, weite Welt? Die Saarbrücker Zeitung ist auf der Suche nach "Auswanderern". Nach Menschen, die zwischen Eppelborn, Neunkirchen, Ottweiler und Spiesen-Elversberg aufgewachsen sind und heute irgendwo jenseits des Saarlands leben - zwischen Kiel oder München, New York oder Tokio. Bei der Suche bittet die SZ ihre Leser um Mithilfe: Haben Sie Freunde, Bekannte oder Familienangehörige, die es aus dem Landkreis in die Ferne gezogen hat? Kommen Sie selbst nur "auf Heimaturlaub" in den Kreis? Dann melden Sie sich in der Lokalredaktion Neunkirchen und geben Sie uns einen Tipp! Nennen Sie uns einfach Namen, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse des Auswanderers; wir nehmen dann Kontakt auf. Und ab den Sommerferien (ab Montag, 2. Juli) erzählen wir in der neuen Serie "Weg von daheim", wie das Leben unserer Auswanderer aussieht. kesKontakt zur Redaktion: Telefon: (0 68 21) 9 04 64 50;

E-Mail an: sz-nk@sz-sb.de