1. Saarland

SV Röchling Völklingen hat kleine Personalsorgen

SV Röchling Völklingen hat kleine Personalsorgen

Völklingen. Die Heimserie des SV Röchling Völklingen geht weiter. Zum zweiten von drei Heimspielen in Folge erwartet der souveräne Tabellenführer der Fußball-Saarlandliga an diesem Samstag den VfB Dillingen im Hermann-Neuberger-Stadion (15.30 Uhr)

Völklingen. Die Heimserie des SV Röchling Völklingen geht weiter. Zum zweiten von drei Heimspielen in Folge erwartet der souveräne Tabellenführer der Fußball-Saarlandliga an diesem Samstag den VfB Dillingen im Hermann-Neuberger-Stadion (15.30 Uhr). Dabei muss die Mannschaft von Trainer Patrick Klyk auf Idir Meridja verzichten, der nach einer Roten Karte aus dem Brebach-Spiel (1:0) gesperrt ist. Wie lange der Mittelfeldspieler zuschauen muss, ist noch offen. Die Gelb-Rote Karte für Holger Klein hat dagegen keine Auswirkungen. "Das ist erst in der Oberliga der Fall", erklärt Klyk.Neben Meridja und dem langzeitverletzten Sven Schiller (Mittelfußbruch) sind die Einsätze von Carsten Birk (Magen-Darm-Virus) und Michael Müller (Kiefer ausgerenkt) fraglich. Patrick Klyk: "Bei Michael denke ich, dass wir ihn bis Samstag hinbekommen." Gegen den Tabellen-Elften wird erst kurz vor dem Spiel über die taktische Ausrichtung entschieden. "Vielleicht spielen wir wieder mit drei Stürmern", verrät der Trainer. Im Hinspiel war diese Taktik von Erfolg gekrönt. Jedoch schoss beim damaligen 4:1-Erfolg der nun verletzte Schiller zwei Tore - seine Vertreter wollen ihm am Samstag sicherlich nacheifern. jan