1. Saarland

SV Hasborn: Letztes Spiel für Stürmer Peter Lauer

SV Hasborn: Letztes Spiel für Stürmer Peter Lauer

Hasborn. Zum vorerst letzten Mal wird Peter Lauer (Foto: SZ), Stürmer des Fußball-Oberligisten SV Hasborn, heute Abend um 19 Uhr im Auswärtsspiel beim SC Hauenstein das Trikot der Rot-Weißen tragen. Ende der Woche beginnt für den 21-jährigen Studenten dann ein großes Abenteuer: Für ein Jahr geht es nach Florida, dort wird Lauer studieren, aber zudem auch Fußball spielen

Hasborn. Zum vorerst letzten Mal wird Peter Lauer (Foto: SZ), Stürmer des Fußball-Oberligisten SV Hasborn, heute Abend um 19 Uhr im Auswärtsspiel beim SC Hauenstein das Trikot der Rot-Weißen tragen. Ende der Woche beginnt für den 21-jährigen Studenten dann ein großes Abenteuer: Für ein Jahr geht es nach Florida, dort wird Lauer studieren, aber zudem auch Fußball spielen. Die Lücke, die Lauer im Sturm der Rot-Weißen hinterlässt, könnte im ersten Spiel nach Lauers Weggang übrigens Pascal Dörr übernehmen. Er ist nach seiner Meniskus-Operation wieder ins Training eingestiegen. "Die vergangene Woche bin ich gelaufen, diese Woche steige ich wieder ins Mannschaftstraining ein", erklärt Dörr. Gegen Hauenstein heute Abend wird Dörr aber noch zuschauen, wenn seine Mannschaft versucht, im dritten Saisonspiel das erste Tor der neuen Spielzeit zu erzielen. Bislang verlor Hasborn mit 0:3 in Betzdorf und holte ein 0:0 gegen Idar-Oberstein. "Im Spiel nach vorne haben wir noch Verbesserungspotenzial" hat auch Trainer Gerd Warken erkannt. In der Vorsaison schoss Hasborn in Hauenstein übrigens kein Tor. Damals endete die Begegnung 0:0. "Dennoch haben wir dort im vergangenen Jahr gut gespielt", sagt Warken. "Von daher rechne ich mir was für uns aus." Gegner Hauenstein ist besser als Hasborn in die Saison gestartet: Mit vier Punkten liegen die Pfälzer auf dem sechsten Tabellenplatz, Hasborn ist mit einem Zähler Vorletzter. sem