| 20:14 Uhr

Wolfgang Trost spielt am Donnerstag in der Alten Abteikirche

Tholey. Die Reihe der Orgelkonzerte in der Tholeyer Abteikirche wird an Christi Himmelfahrt, 21. Mai, 16 Uhr, mit Darbietungen von Regionalkantor Wolfgang Trost aus Marpingen fortgesetzt. Er spielt Werke von Tomaso Albinoni (1671-1750), Pierre Cochereau (1924-1984), Gustav Merkel (1827-1885), César Franck (1822-1890) und Robert Jones (geboren 1945)

Tholey. Die Reihe der Orgelkonzerte in der Tholeyer Abteikirche wird an Christi Himmelfahrt, 21. Mai, 16 Uhr, mit Darbietungen von Regionalkantor Wolfgang Trost aus Marpingen fortgesetzt. Er spielt Werke von Tomaso Albinoni (1671-1750), Pierre Cochereau (1924-1984), Gustav Merkel (1827-1885), César Franck (1822-1890) und Robert Jones (geboren 1945). Außerdem lässt der Interpret eigene Kompositionen erklingen.Wolfgang Trost ist 1949 geboren, studierte Kirchenmusik an der Musikhochschule des Saarlandes, lernte das Orgelliteraturspiel bei Professor Paul Schneider und die Orgelimprovisation bei Professor André Luy in Lausanne. Während dieser Zeit war er Organist an der Abteikirche Tholey und außerdem mehrere Jahre lang Lehrbeauftragter für Orgel an der Musikhochschule und an der Städtischen Musikschule in Saarbrücken. Seit 1975 ist Wolfgang Trost hauptamtlicher Kirchenmusiker in Marpingen. Viele Vertretungen für den Organisten hat er schon am Dom zu Würzburg gemacht. Im September 2008 hat ihn das Bistum Trier zum Regionalkantor für das Nordsaarland ernannt. gtr