Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 12:02 Uhr

Einsätze
Wasser, umgestürzte Bäume und Stromausfall

In der Nacht auf Sonntag stürzte ein etwa zehn Meter hoher Nussbaum auf ein Wohnhaus in Oberthal. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und sorgte für Licht.
In der Nacht auf Sonntag stürzte ein etwa zehn Meter hoher Nussbaum auf ein Wohnhaus in Oberthal. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und sorgte für Licht. FOTO: Dirk Schäfer/Feuerwehr
St. Wendel . Die Kombination aus starkem Regen und Wind hat in der Nacht auf Silvester im Landkreis St. Wendel für einige Feuerwehr-Einsätze gesorgt. Auch kam es zu Stromausfall in Teilen der Gemeinde Namborn. Von Evelyn Schneider

Wie Feuerwehr-Sprecher Dirk Schäfer berichtet, ging es für seine Kollegen zum ersten Mal um 21.30 Uhr raus. In der Kaiserstraße in Mosberg-Richweiler war Wasser in ein Haus gelaufen. Ein so genannter Wassersauger kam hier zum Einsatz. Weiter ging es um 22.26 Uhr in der Brückenstraße in Bosen. Dort war der Gehweg überflutet.

Der nächste Alarm war gegen 0.40 Uhr. Ein etwa zehn Meter hoher Nussbaum war in der Oberthaler Hauptstraße auf ein Wohnhaus mit integrierter Scheune und Anbau gestürzt. Wie Schäfer berichtet, sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab und kontrollierte die Stromversorgung als auch das Wasser, damit es nicht in den Wohnbereich eindrang. Der Baum selbst musste schließlich von einer Spezialfirma beseitigt werden.

Wasser in einem Gebäude war auch das Problem um 0.51 Uhr in der Schulstraße in Freisen. Gegen 2.15 Uhr rückte die Feuerwehr in Richtung Roschberger Straße in Baltersweiler aus. Dort war ein  Baum auf die Fahrbahn gestürzt. Die Einsatzkräfte räumten ihn beiseite.

Ein Baum in einer Überlandleitung war auch Schuld daran, dass gegen 3.18 Uhr in den Namborner Ortsteilen Pinsweiler, Eisweiler und Hirstein der Strom ausfiel. Wie ein Sprecher des Stormversorgers Energis berichtet, war der Strom etwa eine Stunde später in fast allen Haushalten der betroffenen Dörfer wieder da. Allein bei 20 bis 30 Haushalten dauerte es bis 6 Uhr. Denn die Leitung musste vom Baum befreit werden.