| 20:21 Uhr

woche
Von wegen dunkle Jahreszeit

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Ich gebe es zu: Ich bin kein großer Fan der dunklen Jahreszeit. Morgens aufstehen, wenn es noch duster ist, abends nach Hause kommen, wenn es schon dunkel ist, das ist so meine Sache nicht. Viel lieber sitze ich im Sommer bis spät auf der Terrasse, lausche morgens dem Zwitschern der Vögel.

Und jetzt, alles dunkel.


Halt! Stimmt nicht! Von wegen alles dunkel. Auch die dunkle Jahreszeit hat ihre hellen Seiten. Das Feuer im Kamin, das für behagliche Stimmung beim Fernsehgucken sorgt. Die Kerzen, die flackernd Licht und Schatten an die Wand werfen. Der  Glühwein, dessen Duft durch die Wohnung zieht und schon allein durch den Geruch Lust auf mehr macht.

Und nicht zu vergessen, die herbstlichen und winterlichen Süßigkeiten, die ja schon seit August in den Regalen liegen, aber jetzt erst so richtig zur Geltung kommen. Ich sage bewusst winterliche Süßigkeiten, denn eigentlich ist es ja Weihnachtsgebäck. Aber jetzt schmecken mir Lebkuchen, Zimtwaffeln, Plätzchen oder  Dominosteine am besten. Wenn die auf der Zunge vergehen, hellt sich das düsterste Gemüt auf. Von wegen dunkle Jahreszeit.