| 20:20 Uhr

Torhungrige Top-Teams

In Torlaune präsentierten sich die Top-Teams in der Fußball-Kreisliga B St. Wendel am Wochenende. Der Tabellenführer SV Oberlinxweiler siegte beim Schlusslicht FC Schwarzerden mit 12:0, Verfolger SV Namborn schickte den TuS Mainzweiler mit einer 1:8-Packung im Gepäck auf die Heimreise

In Torlaune präsentierten sich die Top-Teams in der Fußball-Kreisliga B St. Wendel am Wochenende. Der Tabellenführer SV Oberlinxweiler siegte beim Schlusslicht FC Schwarzerden mit 12:0, Verfolger SV Namborn schickte den TuS Mainzweiler mit einer 1:8-Packung im Gepäck auf die Heimreise. Die beiden führenden Teams der Liga haben sich also schon mal richtig warm geschossen für das direkte Aufeinandertreffen am Sonntag um 15 Uhr in Oberlinxweiler. Torhungrig zeigte sich auch der neue Spitzenreiter der Kreisliga B Lebach, der TSV Sotzweiler-Bergweiler. Die Kicker aus dem Tholeyer Gemeindeteil bezwangen den FC Walhausen mit 8:1. Nicht so torhungrig wie gewohnt zeigte sich dagegen die offensivstärkste Mannschaft der Liga, die Spvgg. Sötern (86 Saisontreffer). Der Tabellendritte verlor bei den SF Eiweiler mit 1:3 und musste damit einen herben Rückschlag im Titelkampf hinnehmen. Keine Blöße im Titelkampf gab sich dagegen der Tabellenführer der Kreisliga A Schaumberg, der SV Grügelborn. Der setzte sich beim TuS Fürth souverän mit 6:0 durch. Gewinnt Grügelborn am kommenden Samstag das Topspiel gegen den Vierten SV Bliesen, dann wäre der SVG vorzeitig Meister - vorausgesetzt Verfolger SV Baltersweiler fährt einen Tag später beim SV Steinberg-Deckenhardt keinen Dreier ein. Keine Chance mehr, Meister zu werden, hat der FC Niederlinxweiler. Dennoch gibt der Tabellendritte auch in den restlichen Saisonspielen weiter Gas. Mit 6:1 gewann der FCN am Sonntag beim STV Urweiler. Überragend dabei: Christian Schüller, der gleich vier Mal ins Schwarze traf.