| 20:53 Uhr

Wortsegel
Wortsegel-Wettbewerb zu Ehren von Ringelnatz

Tholey. 237 Beiträge von Schülern saarländischer Schulen wurden bereits zu dem Schreibwetbbewerb eingereicht. Von red

Zu der Preisverleihung des Wortsegel-Schreibwettbewerbs lädt die Gemeinde Tholey am Donnerstag, 7. Juni, um 17 Uhr ins „Himmelszelt“ auf den Schaumberg. Sprechen werden laut Gemeindeverwaltung Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU), Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) sowie Irmela Freigang als Sprecherin der Jury. Nach der Verleihung der Preise werden die Sieger jeder Altersklasse ihre ausgezeichneten Gedichte vortragen, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung. Zudem werde die Wortsegel-Broschüre 2018 vorgestellt. Zur Förderung des kreativen Schreibens an den saarländischen Schulen hat die Gemeinde Tholey vor zwölf Jahren den Lyrikwettbewerb „Wortsegel“ ins Leben gerufen. Namensgeber für den Wettbewerb ist die Stahlplastik „Wortsegel“, das „Denkmal für Poesie“ bei Tholey-Sotzweiler von Heinrich Popp. Zielgruppe des Wettbewerbs sind alle Schüler von der dritten bis zur 13. Klasse. Sie sollen selbst als Dichter  aktiv werden, indem sie Gedichte oder Prosa schreiben, diese vortragen, szenisch vertonen oder audiovisuell darstellen. Joachim Ringelnatz war der literarische Pate des Schreibwettbewerbs. Zitate und Themen des vielseitigen Dichters sollten Anregungen geben, selbst ein Gedicht zu schreiben. Nach Angaben der Gemeinde wurden für den aktuellen  Wettbewerb 237 Beiträge eingereicht.