| 20:20 Uhr

Ausstellung
Warme Farbtöne in Acryl zu sehen im Seniorenhaus

Vernissage im Seniorenhaus Hasborn: die Tholeyer Künstlerin Gabi Schuld-Herter stellt ihre Werke aus.
Vernissage im Seniorenhaus Hasborn: die Tholeyer Künstlerin Gabi Schuld-Herter stellt ihre Werke aus. FOTO: Silke Frank
Hasborn. Die Tholeyer Künstlerin Gabi Schuld-Herter stellt ihre Bilder in Hasborn aus. Für die Bewohner ein schönes Ereignis.

() Kultur im Caritas-Seniorenhaus Hasborn: Mit einer Vernissage hat die Tholeyer Künstlerin Gabi Schuld-Herter ihre Bilderausstellung im Seniorenhaus eröffnet. Aus ihrem breit gefächerten Werksspektrum zeigt die Künstlerin eine interessante Auswahl unterschiedlichster Arbeiten und lädt die Betrachter zum Anschauen und Nachdenken ein.


21 Leinwände sprenkeln mit warmen und harmonischen Farben die Wände des Foyers und ziehen so die Blicke von Bewohnern und Besuchern bis Mitte Januar des kommenden Jahres auf sich. Gabi Schuld-Herters Vorliebe gilt der abstrakt-gegenständigen Acrylmalerei, die sich durch eine große Leuchtkraft der Farben auszeichnet. Ihre großformatig komponierten Bilder entfalten warme harmonische Farbtöne. Ihre Inspiration schöpft sie aus dem Alltag, aus der Natur und aus ihren Träumen. „Aus meinen Träumen entstehen meine Bilder“, erzählt Gabi Schuld-Herter.

Auch Urlaubsgefühle spiegelten sich in ihren Bildern wieder: Ein einsames Segelboot auf ruhigem Meer. Harmonie und Unendlichkeit werden übermittelt, ebenso Sehnsucht. „Dieses Bild entstand nach unserem Nordseeurlaub“, erklärt die ausstellende Künstlerin. „Manchmal habe ich aber auch das Bedürfnis, ein Aquarell bis ins kleinste Detail zu malen.“ Der künstlerischen Freiheit setze sie keine Grenzen. Gerne wage sie auch Experimente. Materialien wie heimischer Rötel fänden gelegentlich Verwendung.



Experimentieren ist Schuld-Herter sehr wichtig. „Ich bin eine Autodidaktin“, sagt die 54-jährige Tholeyerin über sich und erklärt, dass sie sich die Techniken über Jahre hinweg selbst angeeignet hat. Techniken und Materialien sind ein Schwerpunkt ihrer Arbeiten, die bereits in einigen öffentlichen Ausstellungen, etwa im Landratsamt Merzig oder in der Johann-Adams-Mühle, bewundert werden konnten. Mit einer kleinen, musikalisch von Sax meets Arts umrahmten Vernissage wurde die Bilderausstellung eröffnet. Die Laudatio auf die Künstlerin, die 1963 in Bliesmengen-Bolchen geboren wurde, hielt Fördervereinsvorsitzender Walter Krächan.

„Für unsere Bewohner ist dies wieder ein sehr schönes und farbenfreudiges Ereignis“, freut sich Hausleiterin Vera Schmidt. Seit der Eröffnung des Seniorenhauses im Jahr 2004, treffen sich hier Künstler und Hobbykünstler, die gerne zu Farbe, Leinwand und Pinsel greifen, um ihre Ideen sichtbar werden zu lassen. Es ist mittlerweile die 27. Ausstellung, die sich großer Beliebtheit erfreut. Noch bis Mitte Januar verschönern die Werke von Gabi Schuld-Herter die Wände des Seniorenhauses, Im Wohnpark 2, in Tholey-Hasborn.