Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:30 Uhr

Jahresabschluss
THW zieht für 2017 eine positive Bilanz

Gruppenbild von links: Hans-Werner Schuh, Alfons Keller, Stefan Wilhelm, Lars Hinsberger, Toni Morbach, Christiane Wahl, Niklas Bard,Marcel Ocker, Reinhold Hornetz, Peter Groß, Brigitte Wagner, Hermann-Josef Schmidt.
Gruppenbild von links: Hans-Werner Schuh, Alfons Keller, Stefan Wilhelm, Lars Hinsberger, Toni Morbach, Christiane Wahl, Niklas Bard,Marcel Ocker, Reinhold Hornetz, Peter Groß, Brigitte Wagner, Hermann-Josef Schmidt. FOTO: Marion Schmidt
Theley. Auf der Jahresabschluss-feier zeichnet Peter Groß, Theleyer Ortsbeauftragter, Alfons Keller für mehr als 50 Jahre Treue mit dem Ehrenzeichen in Gold aus.

Mit einer Jahresabschlussfeier blickte der Ortsverband Theley des Technischen Hilfswerkes (THW) auf das zu Ende gehende Jahr 2017 zurück. „Das Jahr verlief im Vergleich zu Vorjahren eher ruhig und war von unserem normalen THW-Alltag geprägt“, sagte Ortsbeauftragter Peter Groß.

Seit 15 Monaten steht er an der Spitze der blauen Helfer aus Theley und führt 92 freiwillige Helferinnen und Helfer, darunter 14 Jugendhelfer, an. „Kameradschaft spielt bei uns eine große Rolle. Jeder denkt mit und bringt sich ein“, erzählte Peter Groß in seiner Ansprache. Besonders engagiert ist auch Lars Hinsberger. Er ist als stellvertretender Ortsbeauftragter die rechte Hand von Peter Groß. Hinsberger habe 2017 seinen kompletten Jahresurlaub für das THW geopfert. Ein großes Dankeschön richtete der Ortsbeauftragte an die Angehörigen der THWler: „Sie müssen oft auf uns verzichten, halten uns den Rücken frei und bringen sich gleichzeitig auch mit in unserer Organisation ein.“

Elke Neis, die Pressewartin des Ortsverbandes, blickte in ihrem Bericht mit Zahlen auf das Jahr zurück. Insgesamt 17 740 Stunden seien in 2017 geleistet worden, davon 120 Einsatzstunden, 1900 Übungsstunden, 820 Lehrgangsstunden, 14 000 Stunden in Ausbildung und allgemeinem Dienst und 900 Stunden der Jugend. Je Helfer seien das etwa 192 geleistete Stunden.

Tholeys Bürgermeister Hermann Josef Schmidt lobte die gute Zusammenarbeit mit dem THW: „Wenn in unserer Gemeinde irgendetwas zu machen ist, ist der Ortsverband dabei und bringt sich mit Rat und Tat bei vielen Veranstaltungen ein.“ Ob beim Almabtrieb, dem Schaumbergtriathlon, bei der Kleidersammlung des Deutschen Roten Kreuzes oder bei der Installation der Objekte der Gipfelkunst-Ausstellung rund um den Herzweg, das THW sei immer zur Stelle gewesen.

Den Kontakt zu den in der Gemeinde lebenden Menschen pflegte der Ortsverband mit seinem Tag der offenen Tür, seinen kulinarischen Ständen beim Wein- und Käsemarkt und der Bergweihnacht sowie mit seiner Teilnahme am Theleyer Faasendumzug. Über die Gemeindegrenzen hinaus engagierte sich das THW bei der saarlandweiten Picobello-Aktion und unterstützte eine zivile Beobachtermission in Kolumbien. Beim EU-Projekt IPA Flood bildeten Helfer des THW gemeinsam mit Experten aus Slowenien, Schweden und Italien Katastrophenschützer aus den westlichen Balkanländern und der Türkei aus.

Bei Abschlussfeier wurden auch die Jahresjubilare geehrt und besonders engagierte Mitglieder ausgezeichnet. Eigens für die Ehrungen war Marcel Ocker, der stellvertretende Landesbeauftragte des THW- Landesverbands für Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, angereist. „Der Theleyer Ortsverband ist etwas Besonderes. Hier herrschen Leben und ein großes Miteinander. Das spürte ich bei einem gemeinsamen Einsatz 2013 beim Hochwasser in Torgau“, lobte Ocker. Auch Hans Werner Schuh, der THW-Landessprecher für das Saarland, stellte den Theleyern ein gutes Zeugnis aus: „Ihr seid ein kerngesunder Ortsverband, der durch sehr aktive Mitglieder und eine tolle Atmosphäre besticht.“ Auch Brigitte Wagner, seit Juli 2017 Geschäftsführerin des THW Geschäftsführerbeichs Merzig, lobte den guten Austausch mit dem Theleyer Ortsverband.

Zur Helferin des Jahres wurde Christiane Wahl gekürt. Alle Helfer hatten darüber abgestimmt, ihrer Ortsjugendbeauftragten mit diesem Titel für ihr Engagement zu danken. Die höchsten Auszeichnungen erhielten an diesem Abend Stefan Wilhelm und Alfons Keller. Stefan Wilhelm wurde mit dem silbernen Ehrenzeichen am Bande geehrt. Er leitete als Ortsbeauftragter zwölf Jahre das Theleyer THW, ehe er im September 2016 den Staffelstab an Peter Groß weiterreichte.

In seiner Amtszeit habe er sich unter anderem mit dem Aufbau von Netzwerken und der gezielten Förderung des Nachwuchses bleibende Verdienste erworben. Nach seinem Rücktritt ist Wilhelm an die Basis zurückgekehrt und arbeitet heute in der zweiten Bergungsgruppe mit. „Mein Gruppenführer in dieser Truppe ist mein 22-jähriges Patenkind Luca“, verrät er mit einem Augenzwinkern. Die höchste Auszeichnung überhaupt, das Ehrenzeichen in Gold, wurde Alfons Keller zuteil. Seit 1964 engagiert er sich bis heute im THW.

Bürgermeister Hermann-Josef Schmidt (rechts) gratuliert Stefan Wilhelm zur Verleihung des silbernen Ehrenzeichens.
Bürgermeister Hermann-Josef Schmidt (rechts) gratuliert Stefan Wilhelm zur Verleihung des silbernen Ehrenzeichens. FOTO: Marion Schmidt