| 19:35 Uhr

THW-Jugend lernt spielend Hochwasser-Einsatz

Kurz vor der Jungfernfahrt: das Floß der THW-Jugend in Theley. Foto: Elke Neis
Kurz vor der Jungfernfahrt: das Floß der THW-Jugend in Theley. Foto: Elke Neis FOTO: Elke Neis
Theley. Theleyer Gruppe bereitet sich auf spätere Arbeit vor. Dabei lernten sie, ein Floß zu bauen. red

Die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks Theley nutzte am Samstag das sommerliche Wetter und verlagerte ihre Ausbildung einfach nach draußen. Mit vereinten Kräften wurden Rund-, Vierkanthölzer und Fässer mit Hilfe von Leinen und Spanngurten zu einer schwimmfähigen Plattform zusammengezurrt, anschließend vernagelten die jungen Leute die Hölzer. Die Jugendlichen lernten bei dem Floß-Bau auch verschiedene Stiche und Bunde kennen, und mit einer Mastpumpe wurde eine künstliche Wasserfontäne erzeugt - eine schöne Abkühlung. Ob das selbst gezimmerte Floß auch tatsächlich schwimmt, hatten die Junghelfer vor Ort auf dem THW-Weiher unter der Betreuung der Jugendbeauftragte Christiane Wahl sofort ausprobiert. Zum Schluss landeten fast alle im kühlen Nass.


Gemäß dem Motto "Spielend helfen lernen" kommen die angewandten Techniken den Junghelfern später einmal zugute, beispielsweise bei Einsätzen in Hochwassergebieten können sie behelfsmäßige Stege und Brücken bauen.