Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 17:20 Uhr

Stinkende Brühe lässt Feuerwehr anrücken

Feuerwehrleute begutachten das Leck an der Walze. Schaumiges Wasser läuft über die Straße. Foto: Dirk Schäfer/Feuerwehr
Feuerwehrleute begutachten das Leck an der Walze. Schaumiges Wasser läuft über die Straße. Foto: Dirk Schäfer/Feuerwehr FOTO: Dirk Schäfer/Feuerwehr
Tholey. Matthias Zimmermann

Eine stinkende Flüssigkeit hat am Mittwoch die Feuerwehr in Tholey auf den Plan gerufen. Eine Passantin hatte gegen 15.30 Uhr Alarm geschlagen, weil die üble Brühe aus einer Walze lief. Sie befürchtete, dass diese in die Kanalisation und einen Weiher fließt. Deswegen wurde sogar die Führungsgruppe des Gefahrgutzuges im St. Wendeler Land angefordert. Rasch stellte sich heraus: alles halb so wild. Es soll sich nach Angaben von Feuerwehrsprecher Dirk Schäfer lediglich um ungiftiges Wasser gehandelt haben, das verhindern sollte, dass die Gummiränder der Walze am heißen Teer kleben bleiben. Eine undichte Düse war am Verlust schuld und wurde abgedichtet. Gesundheitsgefahr habe nicht bestanden.