| 20:11 Uhr

Pastor und Mäxchen strapazierten die Lachmuskeln

Die Hexen zogen mit ihren Tänzen alle in den Bann. Foto: Semmler
Die Hexen zogen mit ihren Tänzen alle in den Bann. Foto: Semmler
Scheuern. Der Pastor war mit seinem Messdiener noch nicht richtig von der Bühne unten, da kamen auch schon die Hexen mit ihren Besen und zogen alle in ihren Bann. Nebelschwaden zogen auf und es wurde wild auf der Bühne zu mystischen Klängen getanzt. Was hier beschrieben wird, ist keine Szene aus einem Gruselmärchen, sondern ein Teil des Programms der Kappensitzung in Scheuern Von SZ-Mitarbeiter Philipp Semmler

Scheuern. Der Pastor war mit seinem Messdiener noch nicht richtig von der Bühne unten, da kamen auch schon die Hexen mit ihren Besen und zogen alle in ihren Bann. Nebelschwaden zogen auf und es wurde wild auf der Bühne zu mystischen Klängen getanzt. Was hier beschrieben wird, ist keine Szene aus einem Gruselmärchen, sondern ein Teil des Programms der Kappensitzung in Scheuern. Die bot einen bunten Mix aus Tänzen und Vorträgen. So hatten beispielsweise Pastor Michael Jakob und Annemarie Groß mit ihrem Vortrag "Pastor und Mäxchen" die Lachmuskeln der 350 Besucher strapaziert, wenig später zeigten dann die "Wetterhexen" eine atemberaubende Tanzvorstellung, nach der das Publikum spontan und lautstark eine Zugabe forderte. Die Hexen ließen sich da natürlich nicht zwei Mal bitten und zeigten erneut Kostproben ihres Könnens. Aber nicht nur diese beiden Vorführungen, sondern alle anderen Programmpunkte wie beispielsweise der Vortrag von "Hildegard von der Schlaweri", die vom ständigen Streit mit den Nachbarn berichtete, oder Ulli Meiser, der von der am meisten befahrenen Baustelle des Saarlandes zwischen Scheuern und Dörsdorf erzählte, waren gelungen. "Es war nichts dabei, was bei den Besuchern nicht angekommen ist. Es ist alles super gelaufen", freute sich Sitzungspräsident Udo Graf. Auch mit der Resonanz war Graf zufrieden. "Wir hatten 350 Besucher in der Narhalla-Heck, damit waren alle Plätze besetzt", so der Sitzungspräsident. Die große Besucherzahl ist kein Wunder, schließlich ist die Kappensitzung, die von der Vereinsgemeinschaft "Spätzünder" veranstaltet wird, fester Bestandteil im Scheuerner Dorfleben. Seit mehr als 30 Jahren sorgen die Narren für mächtig viel Stimmung im Tholeyer Gemeindeteil. Und gefeiert wird in Scheuern sehr, sehr lange. "Nach dem offiziellen Teil ging es noch bis in die frühen Morgenstunden weiter", so Graf.


Auf einen BlickDie Darsteller: Tänze: Tanzmariechen Susan Aytas. Gardetanz der Tanzsportgruppe Scheuern. Gardetanz "Limited Edition". Gardetanz "Wetterhexen". Showtanz "Wir lassen die Puppen tanzen" der Tanzsportgruppe Scheuern. Hexentanz von "Limited Edition". "Tanz-Mix" der Showtanzgruppe Scheuern. Vorträge: "Dorftratsch": Ulli Meiser. "Möchtegern Tanzmariechen": Sandra Klein. "Pastor und Mäxchen": Pastor Michael Jakob und Annemarie Groß. "Elke und Lilli": Elke Kirsch-Bruns und Elke Kirsch-Brunhuber. "Hildegard von der Schlaweri: Klaus Herrmann. Musik: Musikverein Scheuern. sem