| 20:21 Uhr

Wettbewerb
Nachwuchsdichter des Jahres gesucht

Die Stahlplastik „Wortsegel“ des Künstlers Heinrich Popp ist Namensgeber für den Schreibwettbewerb.
Die Stahlplastik „Wortsegel“ des Künstlers Heinrich Popp ist Namensgeber für den Schreibwettbewerb. FOTO: Arndt Frhr.v.Funck
Tholey. In Tholey wird der neue Wortsegel-Schreibwettbewerb gestartet. Im Mittelpunkt stehen Werke des Dichters Joachim Ringelnatz.

Der Startschuss zur neuen Auflage des Wortsegel-Schreibwettbewerbs der Gemeinde Tholey ist gefallen. Im Mittelpunkt steht dieses Mal der Dichter Joachim Ringelnatz.


Die Gemeinde Tholey hat den Schreibwettbewerb gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung und Kultur ins Leben gerufen, um das Schreiben zu fördern. Oder wie es Tholeys Bürgermeister Hermann Josef Schmidt formuliert: „Wir wollen mit diesem Wettbewerb Schüler für den Umgang mit Gedichten sensibilisieren und ihre sprachliche Kreativität fördern.“

Bereits zum 13. Mal sind Schüler der Jahrgangsstufen drei bis 13 aufgerufen, ihre Gedanken zu Papier zu bringen. Bei jeder Auflage des Wettbewerbs wählt eine Jury einen Dichter aus, der den Schülern Ideen und Schreibanreiz liefern soll. 2018 ist Joachim Ringelnatz der literarische Pate. Zitate des vielseitigen Dichters, der fast so viele Namen wie Berufe hatte, sollen Anregungen geben. Hans Bötticher alias Joachim Ringelnatz wird heute immer noch eher angesehen als Verfasser von lustigen Gedichten, Kindergedichten und vor allem Gedichten und Texten vom Matrosen Kuttel Daddeldu, denn als ernsthafter Schriftsteller und Maler.



Als Impulse für die Teilnehmer des Wettbewerbs stehen elf Zitate zur Auswahl. Die Schirmherrschaft hat Ulrich Commerçon, Minister für Bildung und Kultur, übernommen. Dieser lobt den „Wortsegel-Schreibwettbewerb“ als erfolgreiche „Nachwuchsförderung für die zukünftigen Schriftsteller des Saarlandes, der in den vorangegangenen Jahren bereits einige erfolgversprechende Talente entdeckt hat.“

Einsendeschluss ist der 23. März. Die eingereichten Arbeiten werden in vier verschiedene Altersgruppen eingeteilt. Aus allen Arbeiten wählt eine Jury insgesamt zwölf Preisträger aus, die mit Geld- und Sachpreisen ausgezeichnet werden. Die Gedichte der Preisträger werden mit einer Auswahl weiterer Gedichte
in einer attraktiven Broschüre veröffentlicht.

Die Wettbewerbsunterlagen sind bei der Gemeinde Tholey erhältlich, Tel. (068 53) 5 08 66.