| 20:22 Uhr

Fußball
Hasborn: Wichtige Leistungsträger bleiben

Voller Einsatz: Steffen Hoffmann grätscht Jannik Nagel den Ball vom Fuß. „Ich will helfen, Hasborn wieder nach vorne zu bringen“, sagt Hoffmann.
Voller Einsatz: Steffen Hoffmann grätscht Jannik Nagel den Ball vom Fuß. „Ich will helfen, Hasborn wieder nach vorne zu bringen“, sagt Hoffmann. FOTO: B&K / Bonenberger/
Hasborn. Fußball-Saarlandligist SV Hasborn empfängt am Samstag um 15.30 Uhr den SV Elversberg II. Vor der Partie gibt es gute Nachrichten. Von Philipp Semmler

Fußball-Saarlandligist SV Hasborn hat in den vergangenen Tagen wichtige Weichen für die Zukunft gestellt: Mit Offensiv-Akteur Johannes Gemmel, Flügelflitzer Steffen Hoffmann, Kapitän Mischa Theobald sowie den Abwehr-Stammkräften Nicolas Küss und Michael Rauber haben gleich fünf Stammspieler ihren Vertrag für die kommende Saison verlängert.


„Da brauchen wir nicht um den heißen Brei herumzureden: Das ist für uns ein Meilenstein in den Planungen“, freut sich Tobias Scholl vom Sportvorstand des Vereins. „Wir sind sehr froh, dass diese Spieler bleiben, zumal einige auch Angebote aus höheren Klassen hatten.“ Oberligist FV Eppelborn war nach SZ-Informationen an einer Verpflichtung des 23-jährigen Hoffmann interessiert.

Dieser erklärt zu seiner Vertragsverlängerung: „Die letzten zwei Jahre sind sportlich nicht so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt habe. Deshalb habe ich ein wenig gezögert. Aber ich bin Hasborner, und ich will dabei mithelfen, den Verein wieder nach vorne zu bringen.“

Vor den fünf Akteuren hatten bereits in der Winterpause die Angreifer Lukas Biehl und Fundu Kamu, sowie die Eigengewächse Nikolas Wilhelm, Steffen Wilhelm, Marvin Schön und Johannes Geßner ihre Verträge verlängert. Die Gespräche mit den weiteren Akteuren des aktuellen Kaders laufen. „Wir wollen alle diese Spieler halten und haben von den meisten auch schon positive Signale bekommen“, sagt Scholl.

Lediglich Tom Dostert (vier Einsätze in dieser Saison) hat dem Club abgesagt. Er wird nach der Saison zum FSV Hilbringen (Bezirksliga Merzig-Wadern) zurückkehren. Zuvor war schon klar, dass Matthias Thul (zum Oberligisten FV Eppelborn) und Jan Klein (zu Landesligist Neunkirchen-Selbach) nach der Runde gehen werden (wir berichteten).



Den drei Abgängen stehen bislang auch drei Neuzugänge gegenüber. Ende vergangener Woche gab der SV die Verpflichtung des offensiv flexibel einsetzbaren Stefan Schätzel vom Lokalrivalen VfL Primstal bekannt. Bereits zuvor waren Stürmer Steffen Lenhardt und Defensiv-Akteur Alexander Wegel (beide SG St. Wendel) verpflichtet worden. „Nach weiteren Verstärkungen halten wir Ausschau“, sagt Scholl.

Das personelle Grundgerüst für die nächste Saison steht also beim SV Hasborn. Nun geht es darum, in den verbleibenden zwölf Saison-Begegnungen die notwendigen Punkte für den Ligaverbleib einzufahren. Am Samstag feierten die Rot-Weißen mit einem 1:0 im Kellerduell bei der SG Lebach-Landsweiler den ersten Sieg im laufenden Jahr.

Morgen empfängt das Team von Trainer Michael Warschburger um 15.30 Uhr die Reserve des Regionalligisten SV Elversberg. „Eine extrem spielstarke Mannschaft“, weiß Scholl. Ob die Partie auf dem Rasen im Waldstadion oder auf dem Hartplatz ausgetragen wird, soll kurzfristig entschieden werden.