Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:34 Uhr

Fastnacht
Geschlechtertausch bei der Gaudi-Kappensitzung

Die Lachmuskeln der Narren strapazierte Renate Granate.
Die Lachmuskeln der Narren strapazierte Renate Granate. FOTO: Bonenberger/ / B&K
Theley. (red) „Je größer der Dachschaden, desto schöner ist der Blick zu den Sternen“, hieß es am Faschingssamstag in Theley. Rund 400 Karnevalsverrückte folgten dem Ruf der Narrekäpp Helau-Mildau ins Festzelt auf dem Keltenplatz. Zum 25-jährigen Bestehen des Vereins startete die traditionelle Gaudi-Kappensitzung unter dem Motto „Geschlechtertausch“, dem sich zahlreiche Kostümierte angepasst hatten. Allen voran der Vereinspräsident Peter „Piet“ Groß, der als Miss World verkleidet in High-Heels und Conchita Wurst-Perücke moderierte. Prinzessin Hannah und Prinz Lars sind das Prinzenpaar der Narrekäpp. Sie wurden von ihrem närrischen Volk mit Begeisterung gefeiert und erhielten die erste Sieben-Stufen-Rakete des Tages, bevor Kindergarde und Prinzengarde der befreundeten Karnevalsgesellschaft „Lach mit“ dem Publikum mit ihren Tänzen einheizten.

Spätestens als Renate Granate, alias Tobias Reisdorf, sich bei einem Telefonat mit der Queen mit den Worten „Good Evening, Senkfuß“ verabschiedete, wurden die Lachmuskeln der Anwesenden überstrapaziert. Die Nonnengarde der Narrekäpp versuchte mit ihrem Putzfrauentanz den richtigen Prinzen für Cinderella zu finden und das frisch verliebte Paar rechtzeitig von der Bühne zu fegen. Der Auftritt des kürzlich gegründeten Musikvereins Gloria Sieben wurde von der brasilianischen Antwort auf Stargeiger David Garrett unterstützt, bevor die Helden in Gummistiefeln, das Männerballett der „KG Lach mit“, mit ihrem akrobatischen Geschick dbegeisterte.

Um die Pole-Dance-Meisterschaft zu gewinnen, mussten vermeintlich Freiwillige aus der Narrenschar auf der Bühne ihr Tanztalent an der Stange unter Beweis stellen. Das große Finale wurde mit dem Auftritt des Männerballetts der Narrekäpp eingeläutet, von dem die jubelnde Menge nach der ersten Zugabe auch noch eine zweite einzufordern versuchte. Das Ende der Kappensitzung war für die Karnevalisten noch lange kein Grund nach Hause zu gehen. Die Party im Zelt ging bis in die Morgenstunden.

Viel Spaß verbreitete auch die Nonnengarde von den Narrekäpp Helau Mildau.
Viel Spaß verbreitete auch die Nonnengarde von den Narrekäpp Helau Mildau. FOTO: Bonenberger/ / B&K