| 20:36 Uhr

Piccobello-Aktion
Freie-Bürger-Liste und Theleyer Bürger machten gründlich sauber

Radkappe, Glasflaschen und vieles mehr: Helfer füllten achte Müllsäcke mit Unrat, den sie in der Natur fanden.
Radkappe, Glasflaschen und vieles mehr: Helfer füllten achte Müllsäcke mit Unrat, den sie in der Natur fanden. FOTO: Elke Neis
Theley. (red) Mitglieder der Freien-Bürger-Liste Theley sowie weitere Freiwillige unterstützten die saarlandweite Aktion Picobello. Nach einer Stunde wurden bereits vier Säcke voll Müll gesammelt. Diese mussten zwischengelagert werden und neue Tüten wurden organisiert. Freundliche Theleyer waren hierbei behilflich und spendeten noch gelbe Gummihandschuhe und einen Bollerwagen. Am Ende kamen acht Müllsäcke voll mit Zigarettenschachteln, Gasflaschen, Dosen und ähnlichem zusammen. Auch ein Kochtopf und eine Radkappe wurden gefunden. Unter anderem unterstützt von zwei Flüchtlingen aus Eritrea zogen Mitglieder der Freien-Bürger-Liste Theley zunächst durch die Selbacher Straße in Richtung Ortsausgang Zollhaus, von dort in Richtung Ortseingang nach Theley. Auch in der Birkenfelder Straße wurde Unrat eingesammelt. Von red

(red) Mitglieder der Freien-Bürger-Liste Theley sowie weitere Freiwillige unterstützten die saarlandweite Aktion Picobello. Nach einer Stunde wurden bereits vier Säcke voll Müll gesammelt. Diese mussten zwischengelagert werden und neue Tüten wurden organisiert. Freundliche Theleyer waren hierbei behilflich und spendeten noch gelbe Gummihandschuhe und einen Bollerwagen. Am Ende kamen acht Müllsäcke voll mit Zigarettenschachteln, Gasflaschen, Dosen und ähnlichem zusammen. Auch ein Kochtopf und eine Radkappe wurden gefunden. Unter anderem unterstützt von zwei Flüchtlingen aus Eritrea zogen Mitglieder der Freien-Bürger-Liste Theley zunächst durch die Selbacher Straße in Richtung Ortsausgang Zollhaus, von dort in Richtung Ortseingang nach Theley. Auch in der Birkenfelder Straße  wurde Unrat eingesammelt.


Am Ende galt: Nach der Aktion ist vor der Aktion. Und so beschlossen die Helfer auch im nächsten Jahr beim Frühjhrsputz dabei zu sein.