| 20:43 Uhr

Sitzung
Ehrenamtler im Einsatz für Senioren bleiben im Amt

Tholey. Einstimmig hat der Tholeyer Gemeinderat die Amtszeiten von Renate Scholl und Gabriele Stalter um je zwei Jahre verlängert. Von Evelyn Schneider

In der Gemeinde Tholey kümmern sich gleich zwei Ehrenamtler um die Belange der älteren Menschen. So gibt es seit November 2008 das Amt der Seniorensicherheitsberaterin. Dieses hat Gabriele Stalter seit damals übernommen. 2016 wurde die Amtszeit der Tholeyerin zuletzt nochmals um zwei Jahre verlängert. Am 31. März würde diese nun auslaufen. Daher beschäftigte sich der Tholeyer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mit diesem Thema. Nach Angaben der Verwaltung hat Gabriele Stalter signalisiert, ihr Amt für weitere zwei Jahre ausüben zu wollen. Dem weiteren Engagement bis 31. März 2020 stimmte das Gremium einmütig zu. Monatlich erhält die Seniorensicherheitsberaterin eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 25 Euro. Das Geld ist bereits im Haushalt 2018 eingeplant.


Das Amt der Seniorenbeauftragten gibt es in der Gemeinde bereits seit 2003. Im Jahr 2005 übernahm Renate Scholl die ehrenamtliche Aufgabe. Seitdem engagiert sie sich für die Belange der Älteren. Zuletzt hat der Gemeinderat die Amstzeit der Überrotherin 2016 verlängert. Auch sie hat sich laut Gemeindeverwaltung bereit erklärt, ihre Aufgabe weiterhin zu übernehmen. Somit verlängerte der Gemeinderat die Ende März auslaufende Amtszeit einstimmig um weitere zwei Jahre. Die Überrotherin  erhält pro Monat 50 Euro.

Renate Scholl ist Ansprechpartnerin bei altersbedingten Fragen und Problemen. Seniorensicherheitsberaterin Stalter  wurde vom Landeskriminalamt im Auftrag der Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt für ihr Ehrenamt ausgebildet.