| 20:34 Uhr

Fußball
Debüt für Hasborns neuen Trainer

Hasborn. Fußball-Saarlandligist SV Hasborn startet am Sonntag um 15 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim FV Schwalbach in die Rest-Rückrunde der Fußball-Saarlandliga. Dabei wird erstmals der in der Winterpause als Nachfolger von Interims-Trainer Bernd Gries verpflichtete Michael Warschburger auf der Trainerbank sitzen. Der 54-Jährige soll den SV in der zweiten Saisonhälfte vor dem Abstieg bewahren. Von Philipp Semmler

„Wir wollen in der Abwehr sicher stehen, unser Abwehrverhalten bei Standards sowie das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen verbessern“, erklärt Warschburger, wie er Hasborn aus dem Tabellenkeller führen will. „Das waren auch die Punkte, an denen wir in der Vorbereitung schwerpunktmäßig gearbeitet haben.“


Das Duell in Schwalbach könnte für Hasborn gleich richtungsweisend werden. Denn der FV ist einer der direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Vor der Partie ist Schwalbach Tabellen-16. mit drei Punkten weniger als der SV Hasborn, der auf Platz 15 liegt. Allerdings hat die Warschburger-Elf auch schon eine Partie mehr absolviert wie alle anderen Teams in der zweiten Tabellen-Hälfte.

Personell kann Hasborn in Schwalbach nahezu aus dem Vollen schöpfen. Bis auf Fundu Kamu (Knieprobleme) sind alle Mann an Bord. Auch Schwalbach geht nahezu in Bestbesetzung ins Kellerduell. Mit Robin Theobald und Florian Irsch (beide vom VfB Dillingen) hat Schwalbach seinen Kader in der Winterpause noch einmal verstärkt.

Beim SV Hasborn gab es dagegen keine Neuzugänge. „Wir hätten gerne ein, zwei erfahrene Spieler geholt, aber dies war aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich“, erklärt Warschburger.

Während es in der Winterpause keine neuen Spieler gab, präsentierte Hasborn in dieser Woche seinen zweiten Neuzugang für die kommende Spielzeit: Nach Torjäger Steffen Lenhardt verpflichtete der SV einen weiteren Akteur von Bezirksligist SG St. Wendel für die kommende Runde: SG-Kapitän und Defensiv-Leistungsträger Alexander Wegel (28) kommt dann ins Hasborner Waldstadion.



Sein letztes Testspiel hat der SV Hasborn gewonnen: Bei Verbandsligist 1. FC Riegelsberg siegte der SV durch Tore von Johannes Gemmel (2), Steven Bruni und Jan Klein mit 4:3.