| 20:06 Uhr

Fotografie
Fotografische Streifzüge durch die Welt

Auch über die Leipziger Nikolaikirche wird es beim Audiovisionsabend einen Beitrag geben.
Auch über die Leipziger Nikolaikirche wird es beim Audiovisionsabend einen Beitrag geben. FOTO: Manfred Schröder
Selbach. Vier Beiträge zeigen die Fotofreunde Schaumberg-Nahe am Sonntag beim Audiovisionsabend im Dorfgemeinschaftshaus in Selbach. Von red

Zum sechsten Audiovisionsabend laden die Pfarreiengemeinschaft Bostalsee sowie der Heimat- und Verkehrsverein Selbach ins Dorfgemeinschaftshaus nach Selbach. Dieser ist auf Sonntag, 4. November, 18 Uhr, terminiert. Dann zeigen die Fotofreunde Schaumberg-Nahe laut Veransatlter vier Beiträge.


„Imposante Architektur“ lautete der Titel einer Ausstellung der Fotofreunde im Foyer des Landratsamtes in St. Wendel. Aus den dort gezeigten Bildern hat Lothar Klein nun eine multimediale Fotoschau erstellt. Die Fotografen waren Conny Ames, Paul Ames, Dominik Fritz, Peter Gregorius, Lothar Klein, Thomas Lief, Jürgen Mai, Raimund Meisberger, Willi Rausch, Jürgen Schneider, Manfred Schröder und Helmut Stock.

Mit „St. Nikolai zu Leipzig – Friede sei mit Euch“ ist die zweite, fünfminütige Schau des Abends überschrieben. St. Nikolai zählt zu den berühmtesten Kirchen Deutschlands. Sie ist mit den Friedensgebeten der 1980er-Jahre und mit der friedlichen Revolution von 1989/90 verbunden. Manfred Schröder hat sich auf einen fotografischen Streifzug durch die  Architektur der spätgotische Hallenkirche begeben. Untermalt wird die Bildkomposition vom Elektronic-Music-Project „Fung-Chen“ aus dem St. Wendeler Land.



Raus aus Deutschland führt der dritte Programmpunkt. Es geht nach Irland. 25 Minuten lang wird „Der Südwesten aus der Vogelperspektive“ gezeigt. An den Küsten von County Kerry finden sich teilweise lange Sandstrände, aber auch schroffe, felsige Klippen. Im Hinterland gibt es Hügel und Täler, Seen und Wälder. Ausgewählte Sequenzen, aufgenommen mit dem Multikopter von dem Berufsfotografen Thomas Lief aus Saarbrücken, werden laut Veranstalter präsentiert.

Weiter geht die Bilder-Reise nach „Süd-Frankreich - Ardèche, Gorges du Tarn, Dordogne“. Die beiden Reisefotografen Helga Bernhard und Jürgen Mai aus Theley zeigen mäandrierende wilde Flüsse, tiefe Canyons. Im porösen Kalk versickern seit Jahrhunderten die Niederschläge, sammeln sich zu unterirdischen Flüssen und höhlen das Gestein aus. Riesige Grotten boten seit Urzeiten Unterschlupf. Viele davon sind für Besucher zugänglich. Allen voran die Höhlen von Lascaux und Chauvez, mit bis zu 35000 Jahren alten Felsmalereien. Der Reisebericht zeigt viele Facetten dieser Landschaft.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, über eine freiwillige Spende freut sich laut Veranstalter die Entwicklungsförderung Benin.

Der erste Beitrag des Abends dreht sich um imposante Architektur und wird auch über die bunt illuminierten Gebäude in Shanghai berichten.
Der erste Beitrag des Abends dreht sich um imposante Architektur und wird auch über die bunt illuminierten Gebäude in Shanghai berichten. FOTO: Peter Gregorius