Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:14 Uhr

Stadtförster macht Eltern und Kinder mit der Natur bekannt

St. Wendel. "Mit dem Förster durchs Revier" - unter diesem Motto lädt das Bildungs- und Kulturzentrum "Impuls" der Stiftung Hospital St. Wendel junge Familien (Eltern mit Kindergarten- und Grundschulkindern) zu einem Streifzug durch das St. Wendeler Waldgebiet am Spiemont in Niederlinxweiler ein. Treffpunkt ist am Mittwoch, 13

St. Wendel. "Mit dem Förster durchs Revier" - unter diesem Motto lädt das Bildungs- und Kulturzentrum "Impuls" der Stiftung Hospital St. Wendel junge Familien (Eltern mit Kindergarten- und Grundschulkindern) zu einem Streifzug durch das St. Wendeler Waldgebiet am Spiemont in Niederlinxweiler ein. Treffpunkt ist am Mittwoch, 13. Mai, um 15 Uhr der Parkplatz am Waldhaus in Niederlinxweiler, Am Spiemont. Gemeinsam mit Förster Thomas Müller können insbesondere die Kinder an einem besonderen Walderlebnis teilhaben. Der Förster will mit diesem Angebot die Lust der Kinder auf die Natur wecken. "Impuls"-Mitarbeiter Willi Gregorius begründet das Engagement des Bildungs- und Kulturzentrums "Impuls" der Stiftung Hospital St. Wendel damit, dass es eine Aufgabe der Jugendhilfe des Hauses sei, Kinder, die häufig im Alltag wenig Berührung mit Flora und Fauna haben, an die Schönheiten der Natur heranzuführen. Auch sei es wichtig, den Menschen den Nutzen von intakten Naturzellen wie Wäldern für einen nachhaltigen Naturbezug zu vermitteln. Der zurückzulegende Wanderweg wird zwischen zwei bis vier Kilometern lang sein und etwa zwei Stunden in Anspruch nehmen. Zum Abschluss lädt "Impuls" zum gemütlichen Beisammensein am Waldhaus Niederlinxweiler mit Weck, "Worschd" und einem Getränk ein. Die Teilnahme ist kostenfrei. redAnmeldungen bis zum 9. Mai vormittags unter der Telefon-Nummer (06851) 890 84 86 bei Christine Peterek-Müller.