| 20:15 Uhr

SPD und CDU wollen zulegen

Mit welchem Ergebnis Ihrer Partei bei der Kommunalwahl rechnen Sie?Andreas Veit (CDU): Die CDU hat ihre Ergebnisse seit 1989 - 37,4 Prozent - kontinuierlich verbessert und vor fünf Jahren 44,7 Prozent erreicht. Die Messlatte liegt also sehr hoch. Wir stellen derzeit 15 Ratsmitglieder, mehr Sitze hat die CDU seit Gründung der Gemeinde im Jahr 1974 noch nie erreicht

Mit welchem Ergebnis Ihrer Partei bei der Kommunalwahl rechnen Sie?Andreas Veit (CDU): Die CDU hat ihre Ergebnisse seit 1989 - 37,4 Prozent - kontinuierlich verbessert und vor fünf Jahren 44,7 Prozent erreicht. Die Messlatte liegt also sehr hoch. Wir stellen derzeit 15 Ratsmitglieder, mehr Sitze hat die CDU seit Gründung der Gemeinde im Jahr 1974 noch nie erreicht. Dennoch ist es unser Ziel, zuzulegen. Aber darüber entscheidet der Wähler, ihm will ich nicht mit einer Prognose vorgreifen.Eckhard Heylmann (SPD): Die SPD möchte stärkste Fraktion im neuen Gemeinderat werden. Ein Ergebnis voraus zu sagen, ist bei der neuen Konstellation durch die Bewerbung von fünf Parteien nicht einfach. Die SPD möchte jedoch das Ergebnis der letzten Kommunalwahl verbessern und kämpft dafür. Steffen Schopper (UBNN): Wir erwarten ein Ergebnis in etwa wie bei den letzten drei Kommunalwahlen, also etwa 13 bis 15 Prozent. Damit dürfte keine der großen Parteien eine absolute Mehrheit erreichen, was unser erstes Wahlziehl ist.Guido Baltes (FDP): Wir erwarten auf Grund unserer bisherigen politischen Arbeit ein gutes Ergebnis.Hellmuth Noll (Linke): Ich rechne bei der Wahl mit zirka zwölf Prozent. him