| 16:50 Uhr

Einsätze beim Fest
Zwei Teenager verletzt, ein Jugendlicher trinkt zuviel Alkohol

St. Wendel. St. Wendel feiert drei Tage Stadtfest. Am Eröffnungstag war auch die Polizei gefordert. Von Evelyn Schneider

In zwei Fällen haben am Freitag Polizisten auf dem St. Wendeler Satdtfest einschreiten müssen: einmal wegen Körperverletzung, einmal halfen sie einem stark alkoholisierten Jugendlichen. Wie ein Sprecher der St. Wendeler Wache berichtet, wurden gegen 21.20 Uhr zwei Jugendliche in der Mia-Münster-Straße verletzt. Nach einem Disput schlug ein Unbekannter zu. Er traf einen 17-Jähriger aus Ellweiler in Rheinland-Pfalz und einen 15-Jährigen aus St. Wendel jeweils im Bereich des Kopfes. Anschließend flüchtete er. Die beiden Teenager mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der Täter wird wie folgt beschrieben: normale Statur, braune Haare. Er trug ein orange/rotes T-Shirt, schwarze, lange Hose.


Etwa eine halbe Stunde später bemerkten zwei Beamte einen 14-jährigen Jungen aus Ottweiler, der vermutlich weit mehr als ein Promille Alkohol im Blut hatte. „Da für ihn eine erhebliche Gefahr bestand, wurde er zunächst mit zur Dienststelle genommen“, berichtet die Polizei. Dort wurden seine Eltern informiert, die ihn schließlich abholten. Bislang weiß die Polizei noch nicht, wer dem Jungen den Alkohol ausgehändigt hatte.

Hinweise an die Polizei St. Wendel, Tel. (0 68 51) 89 80.