| 19:14 Uhr

Zum Weihnachtsmarkt soll alles fertig sein

Die aktuelle Baustelle Tholeyerstrasse/St. Annenstraße in St. Wendel. Foto: B & K
Die aktuelle Baustelle Tholeyerstrasse/St. Annenstraße in St. Wendel. Foto: B & K FOTO: B & K
St Wendel. Diverse Baustellen, Baumfällarbeiten und Arbeiten an Wasseranschlüssen sorgen derzeit in der Innenstadt von St. Wendel für Behinderungen. Hinzu kommt eine Maßnahme des Abwasserwerkes, Arbeiten an einem Stauraumkanal und einige Straßenbeläge werden auch noch gleichzeitig aphaltiert. Bis 30. November sollen aber alle Arbeiten abgeschlossen sein. Stefan Bohlander

Eine ruhige Durchfahrt durch die St. Wendeler Innenstadt war in letzter Zeit eher schwer - und wird es wohl auch noch ein paar Wochen lang bleiben. Das lag und liegt vor allem an einigen Baustellen , die den Autofahrern derzeit das Leben schwermachen. Hinzu kommen weitere Beeinträchtigungen, wie die Baumfällarbeiten in der Mommstraße in dieser Woche. Die Maßnahme im Auftrag der Deutschen Bahn ist jedoch nun abgeschlossen.



Seit dieser Woche laufen die Arbeiten an den Wasseranschlüssen der Häuser in der Cusanusstraße. Es handelt sich um eine gemeinsame Maßnahme des Abwasserwerkes der Stadt St. Wendel und des Bauamtes, Abteilung Tiefbau, wie Volker Schmidt , Pressesprecher der Stadt St. Wendel , mitteilt. Im Zuge der Maßnahme werden gleichzeitig Bordsteine und Gehwegoberfläche erneuert. Die Kosten für die Arbeiten, die bis zum 31. Oktober veranschlagt sind, belaufen sich auf etwa 298 000 Euro.

Ebenfalls eine Maßnahme des Abwasserwerkes ist die Baustelle in der Tholeyer Straße. Dort wird ein etwa 50 Kubikmeter großer Stauraumkanal neu gebaut. Dies soll der Entlastung des Abwassersystems zugutekommen. Im Zuge dieser Arbeit wird an der St. Annenstraße noch ein Drosselbauwerk errichtet. Gleichzeitig erneuert der Landesbetrieb für Straßenbau die Oberfläche der Straße. Die Kosten für die gesamte Maßnahme betragen rund 500 000 Euro. "Vor Beginn des Weihnachtsmarktes sollen die Arbeiten abgeschlossen sein", so Volker Schmidt .

Keine weiteren Baustellen

"Noch einschließlich bis zum 22. Oktober bleibt die Baustelle im momentanen Zustand", ergänzt Lukas Kowol vom Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Landkreises St. Wendel . Er fügt hinzu: "Ab dem 24. Oktober soll eine Fahrspur stadtauswärts geöffnet werden".

Der Landkreis ist dabei lediglich für die verkehrsrechtliche Anordnung zuständig. Er bestätigt, dass das Ende der Bauarbeiten für den 30. November anvisiert ist. Die Arbeiten seien seit dem Frühjahr geplant, es handele sich dabei um den zweiten Bauabschnitt, der erste war in der Mommstraße. Ansonsten seien in diesem Jahr keine weiteren Baustellen geplant. Kurzfristig könne es jedoch immer zu Notmaßnahmen kommen.