| 20:58 Uhr

St. Wendel
Ein Tag im Zeichen des Friedens

St. Wendel. Unter Dem Motto „Ein Zeichen für den Frieden“ lädt Bürgermeister Peter Klär alle St. Wendeler am Freitag, 21. September, dem „Internationalen Tag des Friedens“ der Vereinten Nationen, dazu ein, gemeinsam ein symbolisches Zeichen für den Frieden zu setzen. Von red

Treffpunkt ist um 17.30 Uhr nach dem Ökumenischen Friedensgebet vor der St. Wendeler Basilika. Schon seit 2004 ruft der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) alle Kirchen dazu auf, jährlich den 21. September zu einem Internationalen Tag des Gebets für den Frieden zu machen. Dieses beginnt um 17 Uhr in der Wendelinusbasilika.


Im Anschluss an das Gebet soll dann ein aus Menschen bestehendes Friedenssymbol vor der Basilika gebildet werden. Weiterhin ist geplant, Luftballons mit Friedensbotschaften steigen zu lassen, bis um 18 Uhr das europaweite Glockenläuten für den Frieden beginnt.