| 20:04 Uhr

DVD-Tipp
Wie sich die Sicht eines Kindes auf die Welt verändert

Bewegend und aktuell: Der Film „Eldorado“ behandelt das Flüchtlingsthema aus einer persönlichen Sicht.
Bewegend und aktuell: Der Film „Eldorado“ behandelt das Flüchtlingsthema aus einer persönlichen Sicht. FOTO: Verleih
St. Wendel. Ein bewegender, ein aktueller und ein sehr persönlicher Film ist „Eldorado“, der gerade auf DVD erschienen ist. Von Melanie Mai

Zum Inhalt: „Das Einzige, was uns am Ende bleibt, sind Erinnerungen, die auf Liebe basieren.“ Es ist eine solche Erinnerung, die den preisgekrönten Regisseur Markus Imhoof sein Leben lang begleitet hat: Es ist Winter, die Schweiz ist das neutrale Land inmitten des Zweiten Weltkriegs und Markus Imhoofs Mutter wählt am Güterbahnhof ein italienisches Flüchtlingskind aus, um es aufzupäppeln. Das Mädchen heißt Giovanna – und verändert den Blick des kleinen Markus’ auf die Welt. 70 Jahre später kommen wieder Fremde nach Europa. Markus Imhoof hat Giovanna nie vergessen, hat in ihrem Land gelebt. Nun geht er an Bord eines Schiffes der italienischen Marine, es ist die Operation „Mare Nostrum“, in deren Verlauf mehr als 100 000 Menschen aus dem Mittelmeer gezogen werden. Er spürt den Fragen nach, die ihn seit jeher umtreiben.


Wer jetzt Lust auf „Eldorado“ bekommen hat, sollte heute, 11 Uhr, in der SZ-Redaktion, Telefon (0  68  51) 9  39  69  55, anrufen. Der jeweils dritte Anrufer gewinnt den Film.