| 20:25 Uhr

Jugend trainiert
Wendalinum schafft den Titel-Hattrick

Da erlebten die Gegner ihr blaues Wunder: Die Jungs des Wendalinum feierten mit Trainer Michael Schu den Titelgewinn auf Landesebene.
Da erlebten die Gegner ihr blaues Wunder: Die Jungs des Wendalinum feierten mit Trainer Michael Schu den Titelgewinn auf Landesebene. FOTO: Schule
St. Wendel. Volleyball-Team des Gymnasiums siegt beim Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Lebach.

(red) Die Volleyballer des Gymnasiums Wendalinum sind zum dritten Mal in Folge beste Schul-Mannschaft ihrer Altersklasse im Saarland. Im Landesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia” konnte das Team um Kapitän Maikel Egowzew in der Altersklasse WK II (Jahrgänge 2001 bis 2004) gegen das Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Lebach mit 3:1 gewinnen.



Nachdem das Team des Wendalinum den ersten Satz relativ klar gewonnen hatte, entwickelte sich ein sehr umkämpftes und ausgeglichenes Spiel. Satz zwei gewannen die St. Wendeler knapp mit 28:26. Nach dem Verlust des dritten Satzes fand das noch junge Team aber im vierten Satz wieder zurück ins Spiel und gewann diesen dann sicher mit 25:18.

Der Sieg bedeutete zugleich die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin Ende April, wo sich das Wendalinum erneut mit den besten Schulmannschaften der Republik messen kann. Der anhaltende Erfolg basiert nicht zuletzt auf der Kooperation mit dem TV Bliesen, für den die meisten Teammitglieder mittlerweile spielen.

Für das Wendalinum gingen ans Netz: Maikel Egowzew, Leon Schneidereit, Maximilian Klein, Robin Kraus, Lukas Loch, Philipp Heß, Jakob Miedreich, Lars Franke, Niklas Hinsberger.