| 20:18 Uhr

Verkehrsregelung
Wegen des Marktes müssen Straßen gesperrt werden

St. Wendel . Der St. Wendeler Weihnachtsmarkt ist ein Besuchermagnet. Viele reisen mit dem eigenen Auto an. Und somit ist für die Verantwortlichen auch das Thema Parken ein wichtiges.

St. Wendels Polizei-Chef Martin Walter weist im SZ-Gespräch auf den Parkplatz in der Missionshausstraße hin. Hier können die Fahrzeuge kostenlos abgestellt werden. Bereits von der B 41 aus lotst ein Parkleitsystem die Fahrer dorthin. Geparkt werden kann auch in der City-Garage. Diese ist nach Angaben der Stadt werktags jeweils von 6.30 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis 22 Uhr geöffnet.



Um notwendige Rettungswege freizuhalten, müssen während des Weihnachtsmarktes bis 17. Dezember Straßen gesperrt, Einbahnstraßen eingerichtet und Halteverbotszonen ausgeschildert werden. Aus der Parkstraße wird eine Einbahnstraße in Richtung Werkstraße. Dort darf dann am rechten Fahrbahnrand geparkt werden. Ein Halteverbot hingegen wird auf der rechten Seite bergauf in der Ostertalstraße eingerichtet. Täglich ab 11 Uhr ist die Balduinstraße gesperrt. Gleiches gilt am Marktwochenende jeweils ab 11 Uhr für die Luisenstraße und für die Wilhelmstraße ab der Straße Zur Mott.