Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:24 Uhr

Feuerzangenbowle
Vereine laden zur Feuerzangenbowle-Nacht

Peter Klär (rechts) entzündet die Feuerzangenbowle .
Peter Klär (rechts) entzündet die Feuerzangenbowle . FOTO: Günter Müller
Winterbach.

Die bereits neunte Auflage einer Feuerzangenbowle-Nacht ging in Winterbach über die Bühne. Dazu hatte die Interessengemeinschaft (IG) Winterbacher Vereine auf die überdachte Anlage der Sportfreunde geladen. Bei Feuerzangenbowle feierten die Besucher bis in die Nacht hinein. Ortsvorsteher und Vorsitzender der IG, Gerhard Weiand, erläuterte die Idee zu dieser Aktion in der Vorweihnachtszeit: „Wir haben 1995 erstmals unter der Regie der IG einen zweitägigen Weihnachtsmarkt durchgeführt“. Doch im Laufe der Jahre sei die erhoffte Resonanz ausgeblieben. Seit neun Jahren biete die IG nun die eintägige Veranstaltung an. Mit dabei waren der SPD-Ortsverein, die Straußjugend, die Messdiener, der Jugendförderverein der Sportfreunde, die Alten Herren, der CDU-Ortsverband, der Pfarrgemeinderat und die erste Mannschaft der Sportfreunde. Verantwortlich für das Gelingen der Feuerzangenbowle zeigte sich das Team der Alten Herren. Für die Musik sorgte der einheimische Musikverein und auch der Nikolaus kam mit süßen Überraschungen.