| 20:23 Uhr

Volleyball
TV Bliesen ist beim Spitzenreiter chancenlos

Bliesen. Die Volleyballer des Drittligisten TV Bliesen haben bei Spitzenreiter TSV Mimmenhausen eine klare Niederlage kassiert. Die Mannschaft unterlag am Samstag mit 0:3 (21:25, 14:25, 14:25). „Wir hatten gar nichts drin. Der Gegner war einfach besser“, musste TV-Trainer Gerd Rauch zugeben. An seinem 51. Geburtstag gab es für den Übungsleiter damit keine Punkte als Geschenk. „Das war aber irgendwo auch zu erwarten gewesen“, sagte Rauch. Von Philipp Semmler

Die Volleyballer des Drittligisten TV Bliesen haben bei Spitzenreiter TSV Mimmenhausen eine klare Niederlage kassiert. Die Mannschaft unterlag am Samstag mit 0:3 (21:25, 14:25, 14:25). „Wir hatten gar nichts drin. Der Gegner war einfach besser“, musste TV-Trainer Gerd Rauch zugeben. An seinem 51. Geburtstag gab es für den Übungsleiter damit keine Punkte als Geschenk. „Das war aber irgendwo auch zu erwarten gewesen“, sagte Rauch.



Insbesondere Mimmenhausens Spielertrainer Christian Pampel drückte der Partie seinen Stempel auf. Der Ex-Nationalspieler führte sein Team mit vielen gelungenen Aktionen zum Sieg. Da Rauch frühzeitig erkennen musste, dass die Trauben für sein Team zu hoch hängen, ließ er im Spielverlauf kräftig rotieren: „Ich habe dem gesamten Kader Einsatzzeit gegeben, damit niemand die Reise an den Bodensee umsonst gemacht hat.“

Trotz der Niederlage bleibt Bliesen Tabellenfünfter mit einem Vorsprung von neun Punkten auf die Abstiegsränge. Am Samstag empfängt der TV um 20 Uhr den Tabellen-Drittletzten SV Fellbach II. „Diese Partie ist sehr wichtig. Wenn wir da gewinnen, wäre das ein immens großer Schritt zum Klassenverbleib“, weiß Rauch.